Italiener gewinnt Bergankunft

Tour of Britain: Zardini lässt Wiggins & Co am Tumble keine Chance

Foto zu dem Text "Tour of Britain: Zardini lässt Wiggins & Co am Tumble keine Chance"
Edoardo Zardini (Bardiani CSF) | Foto: Cor Vos

09.09.2014  |  (rsn) - Edoardo Zardini (Bardiani CSF) hat bei der Tour of Britain (Kat. 2.HC) die Bergankunft am Tumble gewonnen und mit seinem zweiten Saisonsieg auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Der 24-jährige  Italiener setzte sich nach 180 Kilometern der 3. Etappe, die in Newton gestartet wurde, als Solist mit neun Sekunden Vorsprung auf den Polen Michal Kwiatkowski (Omega Pharma - Quick Step) und je elf Sekunden auf den Iren Nicholas Roche (Tinkoff Saxo) und den Belgier Dylan Teuns (BMC) durch.

Titelverteidiger Bradley Wiggins (Sky) musste sich bei 14 Sekunden Rückstand mit Rang fünf zufrieden geben. Zeitgleich mit dem Briten erreichten der Italiener Giovanni Visconti (Movistar) und der Spanier David Lopez (Sky) das Ziel. Die Top Ten komplettierten der Schweizer Sebastien Reichenbach (IAM), der Spanier Jon Izagirre (Movistar) und der Tscheche Leopold König (NetApp-Endura), die allesamt 16 Sekunden Rückstand aufwiesen.

In der Gesamtwertung führt Zardini mit 13 Sekunden Vorsprung auf Kwiatkowski und 17 auf Roche. Teuns belegt 21 hinter dem Spitzenreiter Rang vier vor Wiggins, der 24 Sekunden Rückstand hat. König (+0:26) rangiert hinter den beiden Spanier Lopez und Izagirre auf Rang acht, zeitgleich auf Platz neun folgt Reichenbach. Visconti komplettiert mit 37 Sekunden Rückstand die Top Ten.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)