Teammanager Copeland: „Gute Partnerschaft”

Horner soll Lampre-Merida beim Giro d´Italia anführen

Foto zu dem Text "Horner soll Lampre-Merida beim Giro d´Italia anführen"
Fährt Chris Horner 2014 für das italienische Lampre-Merida-Team? | Foto: Cor Vos

31.01.2014  |  (rsn) – Nach monatelanger Ungewissheit ist Vuelta-Sieger Chris Horner doch noch bei einem WorldTour-Team untergekommen. Der 42 Jahre alte US-Amerikaner wird 2014 für Lampre - Merida fahren, wie der italienische Rennstall gestern auch offiziell bestätigte. Gegenüber cyclingnews.com sprach Teammanager Brent Copeland von einer „guten Partnerschaft” und listete bereits Horners erste Einsätze auf.

Demnach wird er bei der Mallorca Challenge erstmals das fuchsia-farbene Trikot tragen und danach die Algarve-, die Katalonien- und die Baskenland-Rundfahrt bestreiten. Erster Saisonhöhepunkt wird dann der Giro d’Italia sein, in dem Horner Lampre-Merida anführen wird, während Weltmeister Rui Costa, der andere neue Kapitän, die Tour de France zu seinem großen Ziel 2014 auserkoren hat.

Möglicherweise tritt Horner auch noch im Herbst bei der Vuelta a Espana an. „Die zweite Saisonhälfte muss noch besprochen werden“, meine Copeland dazu. Trotz des überraschenden Vuelta-Triumphs hatte Horner keinen Vertrag beim RadioShack-Nachfoilger mehr erhalten und auch andere Teams hatten in Anbetracht von dessen Alter, Gehaltsvorstellungen und zuletzt häufigen Verletzungspausen von einer Verpflichtung Abstand genommen. Dazu kamen Gerüchte, die ihn in Verbindung mit dem Fall Armstrong und den Untersuchungen der US-Anti-Doping-Agentur USADA brachten. Mit seinem des Dopings überführten berühmt-berüchtigten Landsmann fuhr Horner 2009 und 2010 in einem Team.

Der Kletterspezialist tauschte schließlich sogar seinen Agenten aus und vertraute seine Angelegenheitem dem Australier Baden Cooke an, der dann auch relativ schnell fündig wurde – nämlich bei Lampre-Merida, das noch auf der Suche nach einem zweiten starken Rundfahrer war, nachdem sich Michele Scarponi in Richtung Astana verabschiedet hatte.

„Lampre - Merida hat einen sehr starken Mann in ein bereits sehr starke Team aufgenommen“, meinte Cooke zu cyclingnews.com zum nun perfekten Wechsel, der noch vom Radsportweltverband UCI offiziell bestätigt werden muss.

Lampre-Merida hat nach Copelands Angaben die Entscheidung nach ausführlicher Beratschlagung mit den Sponsoren sowie dem technischen und dem medizinischen Stab getroffen – dazu zählte auch eine Überprüfung von Horners Biologischem Pass, die offensichtlich keinen Grund lieferte, den Oldie nicht zu verpflichten.

Horner selber kommentierte bisher nur auf Twitter seinen Wechsel mit dem Worten, er freue sich sehr, künftig für Lampre zu fahren und bedanke sich bei allen Sponsoren und bei den Fans, die ihn unterstützt hätten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)