Streckenpläne von Ponferrada veröffentlicht

WM-Zeitfahren werden zu einer Angelegenheit für die Spezialisten

Foto zu dem Text "WM-Zeitfahren werden zu einer Angelegenheit für die Spezialisten"
Patrick Gretsch im WM-Zeitfahren von Florenz | Foto: ROTH

14.12.2013  |  (rsn) - Die Organisatoren der Straßen-Weltmeisterschaften 2014 im spanischen Ponferrada haben ihre neue Website freigeschaltet und in diesem Zusammenhang auch die Streckenverläufe und Profile aller zwölf Wettbewerbe veröffentlicht.

Die Welt-Titelkämpfe in in der Region Kastilien und Léon im Nordwesten der iberischen Halbinsel beginnen am 21. September mit den Team-Zeitfahren für Männer und Frauen und enden am 28. September mit dem Straßenrennen der Männer.

Der 36,15 Kilometer lange Parcours für das Team-Zeitfahren der Frauen weist nur einen Anstieg mit einer maximalen Steigung von zehn Prozent auf. Die Männer-Teams müssen in ihrem Rennen 57,1 Kilometer mit zwei kürzeren Anstiegen bewältigen. Davon abgesehen verlaufen die Strecken über flaches Terrain.

Ähnliches gilt auf für die Einzelzeitfahren von Juniorinnen und Junioren, U23 sowie Elite Frauen und Elite Männer. Die ursprüngliche Idee, die Wettbewerbe als Bergzeitfahren auszutragen, wurde aus logistischen Gründen wieder verworfen, was bei den Titelverteidigern Ellen Van Dijk und Tony Martin große Erleichterung hervor gerufen haben dürfte.

So müssen die Frauen auf ihrem 29,5 Kilometer langen Parcours nur über einen sieben Prozent steilen Anstieg rund vor Kilometer vor dem Ziel hinüber. Auf die Männer warten 47,1 Kilometer mit zwei Anstiegen in der zweiten Rennhälfte.

Dafür haben es die Straßenrennen in sich: Das der Frauen führt über sieben Runden zu je 18,2 Kilometern, was eine Renn-Distanz von 127,4 Kilometer ergibt. Dabei müssen mehr als 2.100 Höhenmeter bewältigt werden. Das Männerrennen ist mit 14 Runden à 18,2 Kilometern genau doppelt so lang. Über die 254,8 Kilometer sind 28 Steigungen mit maximalen Steigungsgraden von elf Prozent verteilt.

Der Terminplan der WM 2014:

Samstag, 20. September:
Training – Teamzeitfahren

Sonntag, 21. September:
Elite Frauen – Teamzeitfahren
Elite Männer – Teamzeitfahren

Montag, 22. September:
Junioren – Einzelzeitfahren
U 23 – Einzelzeitfahren

Dienstag, 23. September:
Juniorinnen – Einzelzeitfahren
Elite Frauen – Einzelzeitfahren

Mittwoch, 24. September:
Elite Männer – Einzelzeitfahren

Donnerstag, 25. September 25:
Training – Straßenrennen

Freitag, 26. September:
Juniorinnen – Straßenrennen
U 23 – Straßenrennen

Samstag, 27. September:
Junioren – Straßenrennen
Elite Frauen – Straßenrennen

Sonntag, 28. September:
Elite Männer – Straßenrennen

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)