1 Million Ablöse für den Weltmeister

Cavendish gibt es nicht zum Schnäppchenpreis

Foto zu dem Text "Cavendish gibt es nicht zum Schnäppchenpreis"
Geht er, oder bleibt er? Die Spekulationen um Mark Cavendish (Sky) halten an.| Foto: ROTH

06.09.2012  |  (rsn) – Mark Cavendishs möglicher Abschied vom Team Sky wird nicht so einfach wie es auf den ersten Blick ausschaut. Um den Weltmeister aus seinem noch gültigen Zwei-Jahres-Vertrag herauszukaufen, müssten Interessenten eine Summe von etwa 1 Millionen Pfund hinblättern.

„Es ist gängige Praxis, für einen Fahrer, der unter Vertrag steht und wechseln möchte, eine Ablöse zu zahlen“, will die BBC aus einer nicht näher genannten Sky-Quelle erfahren haben. Diese Ablöse könne von einem Team oder dem Fahrer selbst bezahlt werden. So habe Sky im Jahr 2010 auch eine Ablöse an das damalige Garmin-Slipstream-Team bezahlt, um dort Bradley Wiggins loszueisen.

Die BBC berichtet weiter, dass es in den zurückliegenden sechs Wochen mit Cavendish zu keinen Gesprächen mit unterschiedlichen Standpunkten gekommen sei. Bereits Katushas Sportlicher Leiter Valerio Piva hatte zuletzt erwähnt, dass „Cavendish noch zwei Jahre Vertrag hat. Insofern wird für ihn eine heftige Ablöse fällig werden. Ich weiß nicht, welches Team das überhaupt bezahlen könnte.“ Katusha scheinbar nicht.

Seit geraumer Zeit wird über einen Weggang des Weltmeisters von Sky-Team spekuliert. Das britische Team will in Zukunft mit Bradley Wiggins und Christ Froome vor allem um Rundfahrtsiege mitmischen. Cavendishs Jagd nach Etappensiege würde dort hinten anstehen. Ein Umstand, mit dem der 27-Jährige bereits bei der Tour de France nur schwerlich zurechtkam.

Cavendish soll bei Sky rund zwei Millionen Pfund Jahressalär erhalten. Allein dieser Fakt dürfte die Suche nach einem neuen Team schwierig machen. Heißeste Kandidaten sind die finanzstarken Mannschaften von Omega Pharma-Quick Step und dem Schweizer BMC Racing Team.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)