Nach Hattrick bei der Polen-Rundfahrt

Kittel will zur Vuelta und zur WM

Von Wolfgang Brylla aus Katowice

Foto zu dem Text "Kittel will zur Vuelta und zur WM"
Marcel Kittel (Skil-Shimano) nach seinem Sieg auf der 2. Etappe der Polen-Rundfahrt | Foto: ROTH

03.08.2011  |  (rsn) - Die drei Tageserfolge bei der Polen-Rundfahrt machen Lust auf mehr. Die Entscheidung, ob Marcel Kittel (Skil-Shimano) auch bei der Vuelta a Espana (20. Aug. - 10. Sep) starten wird, steht noch nicht fest, aber spätestens nach dem Hattrick sollte einer Nominierung nichts mehr Weg stehen.

Der neue deutsche Sprinterstar, der die polnischen Zuschauer im Sturm eroberte, möchte auch in Spanien auf Etappenjagd gehen. „Wenn alles nach Plan läuft und ich gesund bleibe, dann sollte ich an der Spanien-Rundfahrt teilnehmen. Die Entscheidung wird nach dem Rennen in Polen fallen“, sagte der 23-jährige Erfurter zu Radsport News.

Kittel blickt jedoch noch weiter in die Zukunft. Ende September finden in Kopenhagen die Straßenweltmeisterschaften statt. Vom Profil her sollte die WM den Sprintertypen liegen, wie der endschnelle Kittel einer ist. „Für mich ist es ein sehr gutes Jahr. Ich kann nur hoffen, dass ich den Sprung in die Nationalmannschaft schaffe. Es wäre für mich einfach nur schön, bei der WM starten zu dürfen“, setzte Kittel hinzu, der mit elf Saisonsiegen bislang sogar mehr Erflge eingefahren hat als Mark Cavendish (HTC-Highroad).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)