Kampf ums Grüne Trikot der Polen-Rundfahrt

Kittel will am Schlusstag Rückstand auf Feillu aufholen

Von Wolfgang Brylla aus Zakopane

Foto zu dem Text "Kittel will am Schlusstag Rückstand auf Feillu aufholen"
Marcel Kittel (Skil-Shimano) bei der 68. Polen-Rundfahrt | Foto: ROTH

04.08.2011  |  (rsn) - Für Marcel Kittel fangen bei der Polen-Rundfahrt (WT) zwei schwere Tage an. Nach seinen drei Etappensiegen musste er am Mittwoch in Cieszyn das Gelbe Trikot an Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) abgeben, der die erste Bergetappe der Tour de Pologne für sich entschied.

„Die gestrige Etappe war für mich schwer. In den Bergen bekam ich Probleme“, sagte der 23-jährige Sprinter vom Team Skil-Shimano vor der 5. Etappe zu Radsport News.

Das heutige Teilstück führt rund um Zakopane. Im Programm stehen unter anderem fünf Bergwertungen (1. Kat.) zum Głodówka-Anstieg. Am Freitag wird die Königsetappe rund um Bukowina Tatrz ausgetragen mit zehn Bergprämien der höchsten Kategorie. Kein Terrain für Kittel also.

„Meine Chancen sehe ich erst am Schlusstag in Krakau. Dort versuche ich den Rückstand in der Punktewertung aufzuholen und an Romain Feillu (Vacansoleil-DCM) vorbeizuziehen“ kündigte Kittel an.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)