Bielefelder feiert Flandern-Premiere

Klemme: "Alles für Rudelführer Cancellara"

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Klemme:
Dominik Klemme (Leopard-Trek) nach seinem Sieg beim Eintagesrennen Le Samyn Foto: ROTH

02.04.2011  |  (rsn) – Neben Roger Kluge (Skil-Shimano) und Andreas Stauff (Quick Step) feiert am Sonntag auch Dominic Klemme (Leopard-Trek) sein Debüt bei der Flandern-Rundfahrt. „Ich freue mich sehr auf das Rennen, bin aber auch etwas nervös“, sagte Klemme zu Radsport News.

Mit seinem ersten Profisieg Anfang März bei Le Samyn im Rücken geht der 24-Jährige nach auskurierter Erkältung positiv gestimmt ins Rennen. Klemme will für seinen Kapitän, den Topfavoriten und Vorjahressieger Fabian Cancellara, wertvolle Helferdienste leisten.

„Wann die gefordert sein werden, steht noch nicht fest. Da muss ich erst noch die letzte Mannschaftssitzung abwarten", sagte er. Nur eines ist klar: „Ich möchte unseren Rudelführer so lange es geht unterstützen und das Bestmögliche geben.“

Mit Cancellaras Favoritenrolle geht man bei Leopard-Trek offensiv um. „Es ist kein Geheimnis, dass Cancellara der Favorit ist und ich schätze seine Siegchancen gut ein“, so Klemme, der jedoch einschränkte: „In Belgien kann alles passieren und es jeden erwischen.“ So hofft der junge Deutsche, dass das Glück auf der Seite seiner Mannschaft sein wird. „Wir sind alle für den Kampf bereit", kündigte der deutsche Vizemeister von 2009 an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)