Sturz bei der Flandern-Rundfahrt

Kroon: Frühjahrssaison nach Schlüsselbeinbruch gelaufen

Foto zu dem Text "Kroon: Frühjahrssaison nach Schlüsselbeinbruch gelaufen"
Karsten Kroon (BMC) oto: ROTH

04.04.2011  |  (rsn) – Nach einem Sturz bei der 95. Flandern-Rundfahrt ist auch die Frühjahrssaison 2011 für den Niederländer Karsten Kroon (BMC) gelaufen. Der 35-Jährige flog 87 Kilometer vor dem Ziel über einen vor ihm liegenden Fahrer, der gegen ein Verkehrsschild geprallt war, und zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu sowie Wunden in seinem Gesicht zu. Bereits im vergangenen Jahr war Kroon nach einem schlimmen Sturz beim Flèche Wallonne wochenlang ausgefallen.

Nach Auskunft von BMC-Teamarzt Max Testa ist noch keine Entscheidung darüber gefallen, ob der Klassikerspezialist operiert werden muss. Kroon brach sich vor zehn Jahren bereits an der gleichen Stelle das Schlüsselbein und trägt seitdem eine Platte in der Schulter.

„Es tut wirklich weh, dass ich in der für mich wichtigsten Zeit der Saison ausfalle“, kommentierte der BMC-Profi den Unfall. „Das hätte mein Monat werden sollen, aber jetzt kann ich meine Frühjahrssaison vergessen.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)