Anzeige
Anzeige
Anzeige

29. Murcia-Rundfahrt

Henderson gewinnt vom Wind verwehte Etappe

Foto zu dem Text "Henderson gewinnt vom Wind verwehte Etappe"

Greg Henderson (Columbia-Highroad)

Foto: ROTH

05.03.2009  |  (rsn) – Bei der Murcia-Rundfahrt hat Greg Henderson (Columbia-Highroad) nach Platz zwei zum Auftakt die 2. Etappe über 175 Kilometer von Las Torres de Cotillas nach Caravaca souverän gewonnen. Der 32-jährige Neuseeländer sicherte sich einen zweiten Saisonsieg im Sprint vor dem Spanier Rubén Pérez (Euskaltel) und seinem Landsmann Julian Dean (Garmin-Slipstream) und übernahm damit auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden vom Australier Graeme Brown.

Der Rabobank-Sprinter, der die 1. Etappe gewonnen hatte, musste sich diesmal mit Platz sechs hinter dem spanischen Nationalfahrer David Calatayud und seinem niederländischen Teamkollegen Tom Leezer zufrieden geben und rutschte im Gesamtklassement hinter Henderson und auf Rang drei zurück. Zeitfahrweltmeister Bert Grabsch folgt zeitgleich mit seinem Teamkollegen Henderson auf Rang acht.

Anzeige

Wegen Windgeschwindigkeiten von bis zu 90km/h musste die Etappe verkürzt werden. Die Rennleitung strich kurzfristig den 1.227 Meter hohen Alto de San Juan, einen Berg der ersten Kategorie, aus dem Programm. Zudem wurde die Etappe über weite Strecken neutralisiert. Erst auf den letzten drei Kilometern wurde wieder scharf gefahren.

Am Freitag könnte im Zeitfahren von San Pedro del Pinatar Grabschs Stunde schlagen und eine Vorentscheidung um dem Gesamtsieg fallen. Auf dem 16 Kilometer langen Rundkurs zählt der 33-jährige Columbia-Kapitän zu den Favoriten auf den Tagessieg.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige