Viele Teams waren schon vor Ort

Adriatica Ionica Race 16 Stunden vor dem Start abgesagt

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Adriatica Ionica Race 16 Stunden vor dem Start abgesagt"
Eine Szene des Adriatica Ionica Race 2022 | Foto: Cor Vos

22.09.2023  |  (rsn) – Am Freitag sollte in Corropoli die fünfte Ausgabe des dreitägigen Adriatica Ionica Race (2.1) beginnen. Doch am Donnerstagabend meldete das italienische Radsportportal Tuttobiciweb, dass das 2022 von Filippo Zana (Jayco – AlUla) gewonnene Rennen nicht stattfinden werde. Viele Teams waren zu diesem Zeitpunkt bereits angereist. Eine offizielle Bestätigung für die Absage kam einige Stunden später über die offiziellen Social-Media-Kanäle des Wettkampfes.

Laut Tuttobiciweb habe Ausrichter Asd Sportunion nicht näher genannte Fehler gemacht, die zu “einer ganzen Reihe Probleme“ geführt habe. Bereits am Mittwoch Abend habe es Gerüchte über eine Absage gegeben, doch die Organisation um Renndirektor Moreno Argentin habe die Mannschaften beruhigt. Am Donnerstag habe der Weltmeister von 1986 die Teams nachmittags aus seinem Haus via Videocall informiert, dass das Adriatica Ionica Race nicht stattfinden werde.

Als Grund habe der 62-Jährige einen “politischen Konflikt“ mit dem Italienischen Radsportverband angegeben. Dieser habe dazu geführt, dass es Probleme mit der Verkehrsbegleitung gegeben habe. Außerdem habe die UCI keine Jury geschickt. Argentin kündigte auf Facebook an, in den nächsten Tagen eine Pressekonferenz zu halten, um die "verschiedenen Verhaltensweisen [des Italienischen Radsportverbandes, d.Red.] bekannt zu geben, die diese Situation verursacht und der Welt des italienischen Radsports weiteren Schaden zugefügt haben."

Auf der Startliste der Rundfahrt standen mit Astana Qazaqstan und Intermarché – Circus – Wanty zwei WorldTeams. Außerdem sollten sieben ProTeams dabei sein. Die Nachwuchsmannschaft von Soudal – Quick-Step hatte mit Mauro Schmid und Martin Svrcek ebenfalls zwei WorldTour-Profis als Gastfahrer im Aufgebot. Auch die Deutschen Mika Heming (Tudor) und Jonas Rapp sowie dessen österreichisches Team Hrinkow Advarics sind von der Absage betroffen.

Weitere Radsportnachrichten

05.12.2023Neuer Mindestlohn für die Männer ab 2024

(rsn) – Seit 2020 stagnierte der Mindestlohn für Radprofis, doch zur neuen Saison geht es wieder aufwärts. Ab dem 1. Januar 2024 gelten neue Untergrenzen für alle Fahrer, die bei einem World- ode

05.12.2023Geschke: Nie in der Form des vergangenen Jahres

(rsn) – Imponierte Simon Geschke im Jahr 2022 noch als Gesamtdritter der Tour de Romandie (2.UWT) oder als tragischer Held der Tour de France (2.UWT), bei der er bis zur letzten Bergetappe das Gepun

05.12.2023Die Trikots der WorldTeams für die Saison 2024

(rsn) - Wie bunt wird das Peloton 2024? Und was werden die vorherrschenden Farben sein, wenn man durch die TV-Kameras von oben oder vorne auf das Fahrerfeld blickt? Nach und nach stellen die WorldTour

05.12.2023Selig: Bei Lotto Dstny litt die Reputation als Anfahrer

(rsn) – Vor zwei Jahren zu Lotto Dstny gewechselt, um mit Caleb Ewan Sprinterfolge zu feiern, haben sich die Erwartungen von Anfahrer Rüdiger Selig nicht erfüllt. Im ersten Jahr machte ihm oftmals

05.12.2023Vorarlberg holt Ex-Sumoringer Koyama und zwei Talente

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

05.12.2023Die Radsport-News-Jahresrangliste 2023 im Überblick

(rsn) – Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Hilfe eines eigens dafür erstellten Punkteschlüssels den besten Fahrer des deutschsprachigen Raums ermittelt. In unserer Rangliste finden Sie die P

05.12.2023Diese WorldTour-Profis sind für 2024 offiziell noch ohne Vertrag

(rsn) – Die meisten Radprofis der ersten Division haben für die Saison 2024 Planungssicherheit, die WorldTour-Rennställe bereiten sich in ersten Trainingslagern auf das kommende Jahr vor. Allerdin

04.12.2023Vermeulen: Rundfahrtssieg verhinderte Frühpension

(rsn) – Bei einem Trainingslager lernten die Eltern von Moran und Mika Vermeulen die Ramsau im Herzen Österreichs kennen. Dem sportlichen Ehepaar aus den Niederlanden gefiel der Ort in der Steierma

04.12.2023Reichenbach: Auch bei Tudor im Dienst des Teams

(rsn) - Nach sieben Jahren bei Groupama - FDJ kehrte Sebastién Reichenbach im letzten Winter in seine Schweizer Heimat zurück und schloss sich dem Team Tudor Pro Cycling an. Bei dem Zweitdivisionä

04.12.2023Schwarzmann: Im Frühjahr 19 Eintagesrennen in Serie

(rsn) – Michael Schwarzmann (Lotto – Dstny) bekam in der abgelaufenen Saison die Jagd auf Weltranglistenpunkte hautnah zu spüren. Sein Team setzte dabei vor allem auf Eintagesrennen. Für Schwar

03.12.2023Van Dijk meint es ernst mit Olympia-Gold

(rsn) – Ellen van Dijk meint es ernst. Das Olympische Zeitfahren von Paris 2024 ist ihr großes Ziel. Aufgrund ihrer bevorstehenden Schwangerschaft hatte sich die 36-Jährige aus dem Rennbetrieb de

03.12.2023Iserbyt düpiert Baloise-Team beim Weltcup in Flamanville

(rsn) – Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen – Bingoal) hat nach Troyes in Flamanville auch das zweite französische Weltcup-Rennen der Saison für sich entschieden und seine Weltcupführung ausgebaut. Dab

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine