Italiener und Spanier mit Abschiedsvorstellungen

Nibali und Valverde Arm in Arm zum Lombardei-Start

Foto zu dem Text "Nibali und Valverde Arm in Arm zum Lombardei-Start"
Alejandro Valverde (Movistar, li.) und Vincenzo Nibali (Astana Qazaqstan) am Start von Il Lombardia | Foto: Cor Vos

08.10.2022  |  (rsn) – Arm in Arm rollten am Morgen in Bergamo Vincenzo Nibali (Astana Qazaqstan) und Alejandro Valverde (Movistar) in Bergamo an den Start von Il Lombardia. Sowohl für den 37-jährigen Italiener als auch für den fünf Jahre älteren Spanier markierte der italienische Herbstklassiker das Ende ihrer langen und erfolgreichen Karrieren.

Nibali gewann Il Lombardia in den Jahren 2015 und 2017 und feierte insgesamt 53 Siege als Radprofi. Valverde wurde drei Mal (2013/14, 2019) Zweiter des letzten Radsport-Monuments der Saison und kommt auf 133 Siege in seiner Laufbahn.

Wie das Internetportal procyclingstats.com ausrechnete, trafen die beiden als Profis insgesamt 445 Mal aufeinander. 275 Mal kam der der sprintstarke Valverde vor Nibali ins Ziel 170 Mal war es umgekehrt. Der Movistar-Profi feierte seinen ersten Sieg am 9. April 2003 auf der 3. Etappe der Baskenland – Rundfahrt, Nibali jubelte als Profi erstmals am 22. März 2006 auf der 2. Etappe der Settimana Bartali e Coppi, sein letzter Sieg datiert vom 1. Oktober 2021, als er in seiner Heimat die Sizilien-Rundfahrt gewann. Valverde entschied Ende Februar in Spanien die Rundfahrt Gran Camino für sich.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Trofeo Port d´Andratx - Port (1.1, ESP)
  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)
  • Tour of Sharjah (2.2, UAE)