Mailand-Senremo-Sieger ist als Helfer vorgesehen

Mohoric in Top-Form als Road Captain zu Il Lombardia

Foto zu dem Text "Mohoric in Top-Form als Road Captain zu Il Lombardia"
Matej Mohoric (Bahrain Victorious) wurde Zweiter beim Grand Piemonte. | Foto: Cor Vos

07.10.2022  |  (rsn) – Nachdem er bei der Tour de France bei der Jagd nach Etappensiegen leer ausgegangen war, lief es für Matej Mohoric (Bahrain Victorious) zuletzt wieder besser. Der Slowene gewann im Nachbarland Kroatien das dortige Cro Race, wobei er am Schlusstag dank Bonussekunden Tour-de-France-Sieger Jonas Vingegaard (Jumbo – Visma) noch um eine Sekunde von der Spitze der Gesamtwertung verdrängte.

Beim Grand Piemonte, dem letzten Testlauf vor Il Lombardia, musste sich Mohoric wiederum hinter Ivan Garcia Cortina (Movistar) mit dem zweiten Platz begnügen. “Wenn mir heute Morgen am Start jemand gesagt hätte, dass ich Zweiter werde, hätte ich sofort unterschrieben. Aber angesichts des Rennverlaufs und mit diesen Beinen bin ich etwas enttäuscht“, gab der Mailand-Sanremo-Sieger im Zielinterview offen zu. Tatsächlich hatte sich am Il-Pilonetto-Anstieg rund 60 Kilometer vor dem Ziel das Feld geteilt, wobei die meisten Sprinter den Anschluss verloren.

Angesichts dieser großen Chance, die er nicht nutzen konnte, war Mohoric “ein bisschen enttäuscht. Zweiter ist gut, aber kein Sieg“ so der 27-Jährige, der aber auch einen Fehler zugab: “Ich habe einfach das richtige Timing verpasst“, sagte er zu seinem Sprint. Zuvor allerdings lief das 198 Kilometer lange Rennen perfekt für Mohoric. “Ich habe mich im Anstieg sehr gut gefühlt, ich war nicht am Limit. Ich habe gesehen, dass andere Fahrer an ihren Grenzen waren“, sagte er.

Trotz seiner starken Herbstform sieht sich Mohoric nicht im Favoritenkreis für Il Lombardia, wie er auf eine entsprechende Frage betonte. “Die Lombardei-Rundfahrt hat 3000 Höhenmeter mehr als heute, da wird es sehr schwer für mich. Es ist ein Rennen für Kletterer und ich sehe mich nicht als Kletterer", fügte er lachend an.

Stattdessen will er sich beim Herbstklassiker ganz in den Dienst seiner Teamkollegen stellen, wie Mohoric in einer später versendeten Pressemitteilung betonte. “Ich werde dafür sorgen, dass unsere Leader in der best möglichen Position sind, um im Finale um den Sieg zu kämpfen. Wir haben mehrere gute Optionen“, sagte er und meinte damit in erster Linie den Italiener Damiano Caruso und den Spanier Mikel Landa, dem Sportdirektor Alberto Volpi eine Podiumsplatzierung zutraut. Caruso wird als "Joker" ins Rennen gehen, Mohoric übernmmt nach Volpis Worten die Rolle des Road Captain.

Mehr Informationen zu diesem Thema

09.10.2022Higuita träumt nach Platz vier bei Il Lombardia vom Sieg

(rsn) – Obwohl die europäische Saison noch eine Woche länger dauert und in Asien noch zwei Pro-Rennen ausgetragen werden, endet das Radsportjahr 2022 von Bora - hansgrohe am Sonntag mit der Teilna

08.10.2022Valverde und Nibali: Zwei große Karrieren in Zahlen

(rsn) - Mit Alejandro Valverde (Movistar) und Vincenzo Nibali (Astana Qazaqstan) bestritten zwei Fahrer bei Il Lombardia am Samstag ihre letzten Profirennen. Während der Weltmeister von 2018 mit Pla

08.10.2022Highlight-Video des 116. Il Lombardia

(rsn) - Nach einer perfekten Vorstellung seines UAE-Teams hat sich Tadej Pogacar zum zweiten Mal in Folge den Sieg bei Il Lombardia gesichert. Der Slowene ließ nach 253 Kilometer von Bergamo nach Com

08.10.2022Vingegaard: “Ich spielte alles oder nichts“

(rsn) - Die 116. Austragung von Il Lombardia endete mit einem Sprintduell der beiden besten Fahrer, wobe sich nach 253 Kilometern von Bergamo nach Como Titelverteidiger Tadej Pogacar (UAE Team Emirat

08.10.2022Pogacar schlägt Mas und feiert die Titelverteidigung

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) ist beim 116. Il Lombardia (1. UWT) seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat sich wie schon im Vorjahr den Sieg beim italienischen Herbstklassiker ges

08.10.2022Nibali und Valverde Arm in Arm zum Lombardei-Start

(rsn) – Arm in Arm rollten am Morgen in Bergamo Vincenzo Nibali (Astana Qazaqstan) und Alejandro Valverde (Movistar) in Bergamo an den Start von Il Lombardia. Sowohl für den 37-jährigen Italiener

08.10.2022Titelverteidiger Pogacar muss sich starker Konkurrenz erwehren

(rsn) – Am Samstag steht die 116. Ausgabe von Il Lombardia auf dem Programm. Beim fünften und letzten Monument der Saison wird dieses Jahr von Bergamo nach Como gefahren. Vorjahressieger Tadej Poga

08.10.2022Vorschau auf die Rennen des Tages / 8. Oktober

(rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichti

07.10.2022Ineos mit Adam Yates, UAE mit Pogacar, Jumbo mit Vingegaard

(rsn) – Auch in diesem Jahr bildet Il Lombardia sowohl den Abschluss der italienischen Saison als auch der WorldTour-Serie. Das letzte der fünf Monumente des Radsports lockt zu seiner 116. Ausgabe

07.10.2022Pogacar: Lombardei-Rundfahrt statt Gravel-WM

(rsn) – Am Sonntag findet im norditalienischen Venetien das Männerrennen der 1. Gravel-WM statt. 24 Stunden zuvor tritt Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) zur Titelverteidigung beim Monument Il Lom

06.10.2022Bora - hansgrohe mit Vlasov und Higuita zu Il Lombardia

(rsn) – Ohne deutschen Fahrer wird Bora – hansgrohe zum italienischen Saisonabschluss bei Il Lombardia starten. Das siebenköpfige Aufgebot wird angeführt vom Russen Aleksandr Vlasov, der 2020 de

05.10.2022Higuita fährt nach Platz zwei selbstbewusst in die Lombardei

(rsn) - Im Herbst des Radsportjahres läuft es für die Fahrer des deutschen Teams Bora – hansgrohe nicht mehr wie gewünscht. Giro-Sieger Jai Hindley wurde bei der Vuelta a Espana Zehnter, nur drei

Weitere Radsportnachrichten

17.06.2024Bradbury und Niewiadoma krönen Offensiv-Gala mit Doppelsieg

(rsn) – Das deutsche Team Canyon – SRAM hat mit einer beeindruckenden Teamleistung auf der 3. Etappe der Tour de Suisse Women (2.WWT) nicht nur einen Doppelsieg eingefahren, sondern auch einen gro

17.06.2024Visma mit Vingegaard, Kelderman und van Aert zur Tour?

(rsn) – In den kommenden Tagen wird Visma – Lease a Bike sein Aufgebot für die 111. Tour de France präsentieren. Die Nachricht wird mit viel Spannung erwartet, denn nach Stürzen beim Critériu

17.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

17.06.2024Quereinsteiger Jasch klettert in seinem zehnten Rennen in die Top 10

(rsn) – Zufriedenstellend für die deutschen Fahrer und Teams endete am Sonntag die Oberösterreich-Rundfahrt (2.2). Lukas Meiler (Vorarlberg) konnte sich am Schlusstag noch das Bergtrikot sichern,

17.06.2024Tour de Berlin Feminin findet in diesem Jahr nicht statt

(rsn) – Nach der Premiere als Eintagesrennen im vergangenen Jahr sollte die Tour de Berlin Feminin 2024 zu einer dreitägigen UCI-Rundfahrt der Kategorie 2.1 ausgebaut werden. Rund anderthalb Monate

17.06.2024Gall setzte wichtige Reize, um in Topform zu kommen

(rsn) – Mit seinem Etappensieg und einem Tag im Gelben Trikot ging bei der letztjährigen Tour de Suisse der Stern von Felix Gall (Decathlon - AG2R La Mondiale) so richtig auf. Zwar konnte der Ostt

17.06.2024Track Champions League 2024 mit 5 Events an 3 Stationen

(rsn) – Die UCI Track Champions League geht im Herbst in ihre vierte Saison und hat ihren Rennkalender für 2024 verdichtet: Nur noch drei Wettkampforte und drei Wochenenden umfasst die Rennserie, d

17.06.2024Homrighausen trotz Lebensmittelvergiftung 5. in Marokko

(rsn) - Für Heiko Homrighausen (Embrace The World) ist die Tour du Maroc (2.2) zwar mit einem fünften Gesamtrang zu Ende gegangen. Allerdings behielt sein Team den Abschluss der Rundfahrt in keiner

17.06.2024Tour of Slovenia: Santic - Wibatech offensiv, aber ohne Ergebnis

(rsn) – Für Santic – Wibatech ging die Slowenien-Rundfahrt (2.Pro) zwar ohne Spitzenergebnis zu Ende. Allerdings präsentierte sich das Aufgebot des Passauer Kontinental-Rennstalls gegen die zah

17.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

16.06.2024Riccitellos Ziel: “Podiums-Kandidat bei den Grand Tours“

(rsn) - Schneller als Tom Pidcock, schneller als Egan Bernal (beide Ineos Grenadiers), schneller als Enric Mas (Movistar), schneller als viele Stars – Vierter in der Tageswertung, Fünfter in der Ge

16.06.2024Waerenskjold hält Vacek mit Geschick und Glück auf Distanz

(rsn) – Mit Geschick und Glück hat Sören Waerenskjold (Uno-X Mobility) am Schlusstag der 93. Belgium Tour (2.Pro) sein Führungstrikot verteidigt und sich die Gesamtwertung mit vier Sekunden Vorsp

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine