Vorjahreszweiter Cosnefroy führt AG2R Citroën an

Deceuninck mit Alaphilippe zum Flèche Wallonne

19.04.2021  |  (rsn) - Nachdem er sich beim Amstel Gold Race mit dem sechsten Platz begnügen musste, hofft Julian Alaphilippe am Mittwoch beim Flèche Wallonne auf erfolgreiche Revanche. Der Weltmeister aus Frankreich steht an der Spitze des Deceuninck-Quick-Step-Aufgebots für den “kleinsten“ der drei Ardennenklassiker, den er 2018 und 2019 gewinnen konnte. Unterstützung beim 84. Fléche Wallonne erhält Alaphilippe von den Belgiern Dries Devenyns und Mauri Vansevenant, dem Italiener Mattia Cattaneo, dem Tschechen Josef Cerny, dem Dänen Mikkel Honoré und dem Briten James Knox.

+++
Vorjahreszweiter Cosnefroy führt AG2R Citroën beim Flèche an
Der Vorjahreszweite Benoit Cosnefroy wird seine Equipe AG2R Citroën beim 85. Flèche Wallonne anführen. Der 25-jährige Franzose musste sich bei seinem Debüt an der Mauer von Huy nur Marc Hirschi (UAE - Team Emirates) geschlagen geben. Nach seinem achten Platz beim Pfeil von Brabant verzichtete Cosnefroy auf das Amstel Gold Race. Für den zweiten der drei Ardennenklassiker nominierte sein Team zudem seine Landsleute Dorian Godon, Clement Champoussin und Aurelien Paret-Peintre, der Luxemburger Bob Jungels, der Belgier Stan Dewulf und der Schweizer Michael Schär.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Trofeo Alcudia (1.1, ESP)
  • Tro-Bro Leon (1.Pro, FRA)