Gewicht 9,8 kg - Motor + 85-Wh-Akku 1020 g

Lotus Type 136 E: Motor vom Mars, Technik von der Bahn

Foto zu dem Text "Lotus Type 136 E: Motor vom Mars, Technik von der Bahn"
| Fotos: Group Lotus

09.11.2023  |  (rsn) - Am vergangenen Montag stellte Lotus in seinem Showroom in London das neue E-Rennrad "Type 136 E" vor, mit einem Motor vom Mars und Technik von der Rennbahn - zu haben in der "First Edition" zum Preis von schlanken 25.000 Euro. Der E-Antrieb soll mit einem nur 300 Gramm schweren, für das "Mars Lander Project" entwickelten Motor und einem 85-Wh-Akku mit gut 720 Gramm das derzeit leichteste System am Markt sein.

Das Design des Type 136 lehnt sich an das Hope-Lotus-Bahnrad an, das im vergangenen Juli vorgestellt wurde und bei den UCI World Championships im August in Glasgow zum Einsatz kam. Übernommen wurden die sehr breiten Gabelbeine und Sitzstreben sowie der V-förmig ansteigende Lenker und das abgesenkte Oberrohr; das Doppelsattelstützen-Design des Hope-Lotus wurde nicht integriert.

Das Gesamtgewicht des Type 136 E liegt laut Lotus bei 9,8 Kilogramm - also im Bereich der leichtesten derzeit erhältlichen E-Rennräder. Der "Watt Assist Pro" Tretlager-Motor von High Performance Systems (HPS) verwendet Technologien aus dem "Mars Lander", bei dem "zuverlässiger, wartungsfreier Betrieb und geringes Gewicht entscheidend sind", so Lotus. Die Stromversorgung erfolgt über einen abnehmbaren Akku im Flaschenhalter am Sitzrohr, ähnlich den Reichweiten-Verlängerungs-Akkus von Motor-Systemen etwa von Mahle.

Vergleichbar mit den in den meisten E-Rennrädern üblichen Rahmen-Akkus hat der externe HPS-Akku 193 Wattstunden, wiegt aber lediglich 1,1 Kilogramm; dabei soll er gut drei Stunden lang unterstützen. Ebenfalls erhältlich ist ein kleinerer 85-Wh-Akku, der nur 720 Gramm wiegen soll. Weitere Daten über das System, zB Leistungs- und Drehmoment-Werte sowie Reichweite, wurden bisher nicht angegeben.

Der 85-Wh-Akku im Flaschenhalter

 Bei der Vorstellung des Type 136 in London sagte Lotus-Botschafter Sir Chris Hoy: "Das ist ein unglaubliches Fahrrad, das in einer langen Tradition steht. Ich erinnere mich noch lebhaft daran, wie ich als Teenager sah, wie Chris Boardman 1992 in Barcelona mit dem Type 108 eine Goldmedaille gewann, zwei Jahre später auf dem Type 110 Rekorde brach und das Gelbe Trikot bei der Tour de France trug."

Das Lotus Type 136 E wird ab sofort in einer einzeln nummerierten Erstauflage von 136 Fahrrädern verkauft, in einem schwarz-goldenen Farbschema, von Lotus' Motorsport-Historie inspiriert. Die "First Edition" ist ausgestattet mit der neuen Campagnolo Super Record Wireless Gruppe, dem Bora Ultra WTO 60 Laufradsatz und dem 193-Wh-Akku.

Das Standard-Modell wird ab Frühjahr 2024 erhältlich sein, in schwarz oder gelb, mit Sram-Komponenten und DT-Swiss-Laufrädern. Die Preise: 17 950 Euro mit Sram Force, 19 950 Euro mit Sram Red, jeweils mit 193-Wh-Akku.

 
Weitere Informationen

Group Lotus Limited
Potash Lane
Hethel, Norwich NR14 8EZ
Großbritannien

E-Mail: info@lotuscars.com
Internet: www.lotuscars.com

Mehr Informationen zu diesem Thema

13.04.2024SternShift: Elektro-Getriebe-schaltung jetzt auch für “Bio-Bikes“

Rohloff und Rennlenker – das war bisher eine eher schwierige Kombination, da die Getriebeschaltung original mit einem Drehgriff geschaltet wird. Um die Nabe auch per Bremsschalthebel an einem Ren

27.02.2024Basso: Neues Allroad-Bike Palta Vicenza Dream

In Zusammenarbeit mit Campagnolo stellte Basso Bikes vergangene Woche in den Forschungs- und Entwicklungslabors in Vicenza das neue Allroad-Bike "Palta Vicenza Dream" vor - "mit einem einzigartigen un

20.01.2024Flandern: Ex-Profi-Räder mieten

(rsn) - Haben Sie schon immer davon geträumt, mal auf dem Renner eines echten Profis zu fahren? In Flandern können Sie es - genauer im Flandrien Hotel, das sich kürzlich mit dem Verleih "Bike Rent

17.01.2024Mason Definition3: Sportliches Ganzjahres-AllRoad-Bike

Vor zehn Jahren haben Dom und Julie Mason in Hove in der englischen Grafschaft Sussex einen Fahrrad-Hersteller gegründet - "mit Ehrgeiz, fortschrittlichen Ideen und einer gesunden Skepsis für Konven

05.01.20243T RaceMax Italia: “Superleicht, aerodynamisch, schnell...“

Das neue RaceMax Italia ist ein "superleichtes, aerodynamisches und schnelles Gravelbike", so der Hersteller 3T. Es wird zu hundert Prozent in Italien hergestellt, in der 3T-hauseigenen Produktionsst

23.12.2023Schindelhauer Siegfried: Jubiläums-Modell für guten Zweck versteigert

"Siegfried" war das erste Modell der 2009 gegründeten Fahrradmarke Schindelhauer aus Berlin-Kreuzberg. Mit puristischer Ästhetik und der Reduktion auf das technisch Wesentliche gilt "Siegfried" heut

19.12.2023Officine Mattio: Das neue Lemma 3.0

Am 13. Dezember hat Officine Mattio am Firmensitz in Cuneo sein neues Rennrad "Lemma 3.0" präsentiert. Die Oberitaliener haben das Vorgänger-Modell neu definiert, und das Rad in Form, Design und Aus

07.12.2023Eine Legende rollt wieder

Die Geschichte des modernen Fahrrads beginnt vor nicht weniger als 187 Jahren: Im Jahr 1839 entwickelte der Schmied Kirkpatrick Macmillan in Dumfriesshire in Schottland eine neue Methode, die fußbetr

16.11.2023Cinelli Pressure ADR: Neuer “All-Day-Racing“-Renner

Gestern hat Cinelli die offizielle Markteinführung seines neuesten Rennrads bekannt gegeben, das Pressure ADR - die "hypermoderne Vision des italienischen Grand-Tour-Rads". ADR steht für “All-Day

01.11.2023Cinelli Nemo Gravel 2024: Neues Schotter-Flaggschiff

Gestern präsentierte Cinelli das neue Nemo Gravel, "das Flaggschiff unter den Gravelbikes Made in Italy", so die Mailänder. "Wir reagieren damit auf den Trend zu immer extremeren, technischeren Rou

27.10.2023Baldiso one: Revolutionäres Rennrad-Design

Zehn Jahre lang war Sebastian Baldauf Rad-Profi, unter anderem Deutscher Bergmeister; im Jahr 2020 gründete er dann die Fahrradmarke Baldiso. Nun hat er zusammen mit CarbonWorks ein neues Rennrad nam

25.10.2023Focus Izalco Max: Noch schneller gemacht...

Vor 20 Jahren stellte Focus sein erstes Rennrad vor, das Izalco. Heute um 14 Uhr präsentierten die Stuttgarter das neue Izalco Max - mit dem Statement: "Mit dem Izalco Max gibt es keine langsamen Run

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

19.06.2024Sattel und Lenkerband für Tour-Fans

Freude beim italienischen Zubehörhersteller: Erstmals startet die Tour de France im „Bel paese“, und anlässlich dieses Ereignisses präsentiert Prologo zwei offizielle Produkte der 111. Tour.

12.06.2024Kollektion Assos x Boss

Die Schweizer Radbekleidungs-Spezialisten stellen eine neue Partnerschaft vor. Zusammen mit dem Modeunternehmen Boss ist eine elegante Sonderkollektion aus Trägerhose, Trikot und Weste entstanden, fl

08.06.2024Das Julbo RX Programm - Sonnenbrillen mit Sehstärke

Der Hersteller:Die Französische Marke Julbo bietet nicht nur eine breite Palette an Sonnenbrillen für zahlreiche Sportarten an, sondern besitzt im Firmensitz im Jura das einzige Europäische Labor w

07.06.2024Steifes, komfortables Aero-Cockpit

De Rosa gestaltete seinen eleganten Renner damit noch aufgeräumter, Titici war mit ihm Windkanal und Jonas Vingegaard ließ ihn los, um Siege zu feiern: Der Vision Metron 5D ACR EVO hat schon einiges

06.06.2024Fahrstil: “Horcht, es klingt wie Radfahren!“

"Fahrstil ist eine Einladung", sagt Chefredakteur H. David Koßmann: "Uns gibt es nur auf Papier, weil uns wichtig ist, ganz gezielt Zeit nicht am Bildschirm zu verbringen. Wir versuchen, ein denkbar

05.06.2024Pedersen gewann Dauphiné-Auftakt auf neuem Trek-Modell

(rsn) - Erster Auftritt, erster Sieg: Die Auftakt-Etappe des Critérium du Dauphiné (2.UWT) gewann Mads Pedersen (Lidl – Trek) am Sonntag auf einem Rad, das die Fachwelt überrascht hat. Ist es ein

29.05.2024Trägerhose für den Fitness-Tracker

Ein innovatives Produkt ist die Frucht der Zusammenarbeit zwischen Assos, dem Pionier in Sachen Highend-Radbekleidung, und Whoop, dem Anbieter des in Sportlerkreisen beliebten Fitness-Trackers. Dieser

28.05.2024Brillen vom Laufrad-Spezialisten

Nach Schuhen, Helmen und Bekleidung macht Mavic bei der Fahrerausstattung eine vierte Kategorie auf: Am Juni dieses Jahres werden zwei Brillen verfügbar sein, die sich ebenso an Rennradfahrer wenden

22.05.2024Neue Laufradsätze für jeden Einsatzzweck

Mit drei neuen Radsätzen für unterschiedliche Fahrertypen geht der Hersteller aus dem Allgäu ins Frühjahr. Bergfahrer, Allrounder und Sprinter können sich über jeweils einen auf ihre Bedürfniss

17.05.2024BENOTTI FUOCO CARBON ULTRA SE No. 1: 20 Jahre BENObikes – limitierte BENOTTI Special Edition

Zum 20-jährigen Jubiläum von BENObikes präsentiert die dazugehörige Radmarke BENOTTI ein neu entwickeltes FUOCO CARBON ULTRA SE Rennrad in einer auf 100 Exemplare limitierten Special Edition. BENO

17.05.2024Superleichte Gruppe mit neuer Hebelform

Mit neuen Versionen von Rival (2021), Force und Apex (jeweils 2023) hat der US-Hersteller sein Line-up in den letzten Jahren von Grund auf renoviert. Nur die letztmals 2019 modernisierte Top-Gruppe Re

17.05.2024MOUSTACHE DIMANCHE 28 E-ROAD & DIMANCHE 29 E-GRAVEL

Moustache ist ein französisches Unternehmen, das sich seit der Gründung im Jahr 2011 auf die Herstellung von elektrifizierten Fahrrädern spezialisiert hat. Das Portfolio überstreckt sich von City-

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine