15.06.2024: Villars-sur-Ollon - Villars-sur-Ollon (118,1 km)

Live-Ticker Tour de Suisse, 7. Etappe

Stand: 20:01
17:42 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Liveticker. Morgen geht es an dieser Stelle mit der 8. und letzten Etappe weiter! Ich wünsche ihnen einen guten Abend. Hoffentlich bis morgen!
17:41 h
Im Klassement bleibt Yates vorn. Er gewinnt 4 Bonussekunden auf Almeida.Auch die Berg- und Punktewertung sollte der Brite weiter anführen. Bester Nachwuchsfahrer ist Mattias Skjelmose (Lidl - Trek).
17:38 h
Gall konnte sich also doch besser behaupten als befürchtet. Er büßte 16 Sekunden auf Kelderman, Skjelmose, Onley und die Ineos-Fahrer ein. Im Klassement sollte er somit Neunter bleiben.
17:36 h
1. Yates 2. Almeida 3. Riccitello 4. Kelderman 5. Skjelmose 6. Bernal 7. Onley 8. Pidcock 9. Gall 10. Mas
17:31 h
Seite an Seite überqueren die UAE-Fahrer die Ziellinie. Yates durfte heute gewinnen. Riccitello wird Dritter vor Kelderman. Ineos sollte die Teamleistung mit Platz 6 und 8 belohnt haben.
17:29 h
Yates fährt alles von vorn. Kelderman kommt dahinter an Riccitello heran. Gall scheint eingegangen zu sein.
17:28 h
Das UAE-Duo geht auf den letzten Kilometer. Tadej Pogacar wird bei der Tour ganz passable Helfer im Gepäck haben.
17:27 h
Gall wird 1,8 Kilometer vor dem Ziel eingeholt, Kelderman kann nicht mehr mitgehen. Auch Gall muss passen. Yates übernimmt nun und schüttelt so auch Riccitello ab!
17:26 h
Gall geht auf die letzten 2 Kilometer. Er liegt acht Sekunden vor dem Quartett um Yates, das sich eine Handvoll Sekunden vor weiteren Verfolgern befindet.
17:24 h
Yates neutralisiert seinen Teamkollegen. Der versucht es aber noch mal. Wilco Kelderman (Visma - Lease a Bike) und Matthew Riccitello (Israel - Premier Tech) sind beim Briten und liegen holen den Portugiesen wieder ein.
17:23 h
Gall geht mit 17 Sekunden Vorsprung auf die letzten 3 Kilometer. Das war ein guter Moment, denn Rivera ist platt und weder Bernal noch Pidcock wollen verfolgen. Almeida greift Yates an!
17:21 h
Staune-Mittet nimmt die Beine hoch. Gall überholt ihn 4,1 Kilometer vor dem Ziel. Bernal holte sich die letzten Bonussekunde.
17:20 h
Riera ist offensichtlich müde. Brenner kommt wieder heran - der Spitzenreiter bleibt vorn. Felix Gall (Decathlon - AG2R) greift 4,3 Kilometer vor dem Ziel an. Auch der zweite Sprint geht an den Visma-Fahrer. Gall holt sie zwei Sekunden.
17:19 h
5 Kilometer vor dem Ziel muss auch Brenner passen, aber das sieht schon sportlich aus! Das tut auch Staune-Mittet, der weiterhin 10 Sekunden vorn liegt.
17:18 h
Die erste Uhr geht an Staune-Mittet. Brenner ist bei den 20 Besten. Bernal hat zwei Sekunden gewonnen.
17:17 h
Die Favoritengruppe wird 5,5 Kilometer vor dem Ziel deutlich kleiner. Ich meine noch ein Tudor-Trikot aus der Heli-Perspektive erkannt zu haben, das wäre dann Brenner. Für die Uhr wird es sehr eng!
17:14 h
Momentan sieht es aus, als würde Ineos versuchen Pidcock zum Favoritensprint zu chauffieren. Das Tempo ist nicht mordend, am 6-Kilometer-Banner verteidigt Staune-Mittet 25 Sekunden.
17:11 h
In zwei Kilometern steht der Goldene Kilometer an. Der Norweger will noch ein bis zwei Uhren gewinnen, aber das wird schwer.
17:10 h
Rivera übernimmt von Hayter. Ineos und Co. liegen 7,5 Kilometer vor dem Ziel 38 Sekunden hinter dem Spitzenreiter.
17:09 h
Hayter zieht das Feld die ersten ansteigenden Meter hinauf. Ineos ist wieder da! Hinten fallen die ersten Fahrer heraus, so auch der offensichtlich sehr durstige Matej Mohoric (Bahrain Victorious).
17:07 h
Staune-Mittet geht mit 55 Sekunden Vorsprung in den Schlussanstieg.
17:04 h
Ein ansteigendes Zwischenstück tut nicht nur dem Spitzenreiter weh. Crosser Gerben Kuypers (Intermarché - Wanty), der erst seit Anfang April Profi ist und davor wenig Erfahrung auf Asphalt gesammelt hat, muss passen. Trotzdem eine starke Leistung. Noch 11 Kilometer.
17:00 h
Im Flachen holt Hirschi jetzt doch die ein um andere Sekunden auf. 12 Kilometer vor dem Ziel liegt der Spitzenreiter 1:20 Minuten vorn. In vier Kilometern beginnt der 7,7% steile Schlussanstieg.
16:55 h
Dieses Flachstück tut dem Neoprofi an der Spitze nun natürlich enorm weh. Er verteidigt seine 95 Sekunden, aber im Gegensatz zu allen Verfolgern mit Ausnahme von Hirschi verbraucht er gerade mächtig Brandstoff. Den Zwischensprint in Olon hat er aber schon mal mitgenommen.
16:49 h
Am 20-Kilometer-Banner liegt der Visma-Fahrer 1:35 Minuten vorn. Ich meine am Ende der Favoritengruppe auch Ben Zwiehoff (Bora - hansgrohe) erkannt zu haben.
16:46 h
Mit noch 23 zu fahrenden Kilometern und 1:30 Minuten Vorsprung rollt Staune-Mittet in Aigle ein. Er darf noch kurz abfahren, dann folgen aber etwas merh als zehn flache Kilometer.
16:42 h
Mit dem Schweizer Meister an der Spitze der Favoriten bleibt der Rückstand dieser Gruppe nun relativ stabil. Langsam aber sicher nähern wir uns dem Tal.
16:36 h
Das Feld ist gewachsen. Hirschi geht direkt an die Spitze. Brenner sollte demnach wieder dabei sein, auch wenn ich ihn nicht sehe.
16:34 h
Auch Christen ist noch da. Der Schweizer hat aber ebenfalls kein ganz großes Interesse an rasantem Tempo. So baut der Spitzenreiter seinen Vorsprung 35 Kilometer vor dem Ziel auf 1:20 Minuten aus.
16:30 h
Isaac del Toro übernimmt für UAE. Staune-Mittet hat aber in kürzester Zeit 15 Sekunden gewonnen und führt nun wieder mit einer Minute.
16:29 h
Eingangs der letzten Kilometer trennen Staune-Mittet und seine Verfolger 43 Sekunden. In einem flacheren Teil der Abfahrt gucken sich die drei verbliebenden Ineos-Fahrer fragend an. Sie wundern sich inzwischen wohl auch, was sie da bisher veranstaltet haben. Und warum. Das Tempo ist jetzt erst mal raus, eine Chance für Brenner, um wieder heranzukommen.
16:23 h
Pidcock hat sich zwar an die Spitze gesetzt, momentan haben die Athleten hinter ihm aber scheinbar keine Mühe dem Briten zu folgen.
16:19 h
Staune-Mittet sichert sich die Bergpunkte 40 Sekunden vor dem rund 20-köpfigen Feld. Die nächsten circa 30 Kilometer geht es bergab nach Aigle. Eigentlich kann man jetzt eine Pidcock-Attacke erwarten.
16:15 h
Bis auf Staune-Mittet wurden 52 Kilometer vor dem Ziel alle Ausreißer eingeholt. Der Norweger verteidigt 52 Sekunden.
16:12 h
Marco Brenner (Tudor) zieht die erste Verfolgergruppe der Favoriten hinauf. Die sieben Ausreißer sind auseinandergefallen und werden jetzt aufgesammelt.
16:10 h
Es ist Brandon Rivera, der die Schlagzahl erhöht hat. Das Peloton hat sich dreigeteilt. Circa 15 Fahrer sind beim Gesamtführenden.
16:09 h
Ethan Hayter hat den Staffelstab im Feld nun an einen Teamkollegen übergeben. Der zieht die Gruppe richtig in die Länge und einige Athleten, wie Marc Hirschi (UAE Team Emirates) und sein Landsmann Stefan Küng (Groupama - FDJ), fallen zurück.
16:07 h
55 Kilometer vor dem Ziel hat sich der Norwegen 30 Sekunden von seinen direkten Verfolgern und 1:10 Minuten vom Peloton abgesetzt.
16:04 h
Der Norweger befindet sich nun auf einem Plateau und hat sich 20 Sekunden Vorsprung herausgearbeitet. Der minimale Vorsprung auf das Feld scheint auf das Septett demotivierend zu wirken.
16:02 h
Jetzt hat sich Staune-Mittet abgesetzt. Der Neoprofi kommt etwas weiter weg als Christen. Das Feld liegt 58 Kilometer vor dem Ziel aber nur noch eine Minute zurück.
16:00 h
Auch in Slowenien wurde heute geklettert - und Bora war feierte dabei wieder einen Erfolg. Bilbao holt sich mit Plan B den ersten Saisonsieg | radsport-news.com
15:57 h
Paret-Peintre schließt zum Schweizer auf - und überzeugt ihn jetzt die Beine stillzuhalten. Die Acht sind wieder zusammen.
15:54 h
Und jetzt wird die Situation für UAE noch besser, denn 60 Kilometer vor dem Ziel setzt sich Christen allein ab.
15:53 h
Fünf Ineos-Athleten führen das Feld weiterhin an. Pidcock schließt die Reihe, Bernal sitzt vor ihm. UAE Team Emirates sollte mit der Gesamtsituation momentan sehr zufrieden sein, zumal sie mit Christen einen Fahrer vorn haben. Van Gils holt sich derweil die Bergpunkte in Villars-sur-Ollon.
15:48 h
In zwei Kilometern steht die erste der beiden Bergwertungen am Col de la Croix an. Die Acht vorn arbeiten weiterhin gut zusammen.
15:47 h
Die Frauen haben heute an gleicher Stelle ihren Tour-de-Suisse-Auftakt absolviert: Vollering dominiert kurzen und heftigen Tour-de-Suisse-Auftakt | radsport-news.com
15:44 h
Eine kleine Korrektur: Der Anstieg zum Col de la Croix ist - auf dem Papier - zweigeteilt. Momentan befinden sich die Fahrer im Aufstieg nach Villars-sur-Ollon (1.Kat.). Direkt anschließend geht es ohne Abfahrt oder Zwischenstück weiter bis zum Col de la Croix (2.Kat.). Mit noch 64 zu fahrenden Kilometern beträgt der Rückstand des Feldes 1:20 Minuten.
15:36 h
Lenny Martinez (Groupama - FDJ), der Fünfte des Vortags, fällt 67 Kilometer vor dem Ziel bereits zurück. Das ist eine ziemliche Überraschung, denn das Peloton ist noch recht groß.
15:34 h
Wie der Plan von Ineos aussieht, kann man momentan nur raten. An Adam Yates und Joao Almeida (beide UAE Team Emirates) werden Egan Bernal und Tom Pidcock im Finale kaum vorbeikommen, wenn man auf die Eindrücke der Vortage vertraut. Zur mit starken Kletterern bestückten Gruppe vorzuspringen wird schwer. Um eine neue Flucht initiieren bleibt nur noch wenig Zeit.
15:32 h
Sylvain Moniquet, Maxim van Gils (beide Lotto – Dstny), Harold Lopez (Astana Qazaqstan), Finley Pickering (Bahrain Victorious), Valentin Paret-Peintre (Decathlon – AG2R), Einer Rubio (Movistar), Johannes Staune-Mittet (Visma – Lease a Bike) und Jan Christen (UAE Team Emirates) liegen 1:40 Minuten vor dem von Ineos Grenadiers angeführten Feld, das sich wie die Ausreißer zurzeit im Col de la Croix (1.Kat.) befindet.
15:30 h
Wir steigen 69 Kilometer vor dem Ziel mit acht Spitzenreitern live ins Renngeschehen ein.
21:58 h
Die dritte Bergetappe in Serie steht auf dem Programm und alles andere als eine erneute Dominanz von UAE Team Emirates um die beiden Spitzenfahrer Adam Yates und Joao Almeida wäre eine faustdicke Überraschung nach den Eindrücken der letzten beiden Tage. Der Schlussanstieg ist 7,9 Kilometer lang und im Schnitt 7,7 % steil.
21:56 h
Auf unserer Sonderseite finden Sie wie immer viele Informationen und Artikel zum Rennen: Tour de Suisse 2024 | radsport-news.com
21:56 h
Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zur 7. Etappe der Tour de Suisse. Um 14:23 Uhr gehen die Fahrer in Villars-sur-Ollon ins Rennen, gegen 17:30 Uhr wird nach 118 Kilometern an gleicher Stelle mit der Zielankunft gerechnet. Wir sind ab 15:30 Uhr im Liveticker dabei!
21:54 h
Adam Yates gewinnt die 7. Etappe der Tour de Suisse, Joao Almeida wird Zweiter - so lief die Bergankunft am Samstag