Nach Sturz bei Course de Solidarnosc

Janorschke wird am Mittwoch am Schlüsselbein operiert

Foto zu dem Text "Janorschke wird am Mittwoch am Schlüsselbein operiert"
Grischa Janorschke (NetApp) bei der Tour de San Luis | Foto: ROTH

08.07.2012  |  (rsn) – Grischa Janorschke (NetApp), der sich bei einem Sturz während der polnischen Rundfahrt Course de Solidarnosc et des Champions Olympiques (Kat. 2.1) zum zweiten Mal innerhalb von vier Monaten das Schlüsselbein gebrochen hat, wird sich am Mittwoch einer Operation unterziehen müssen. Dem 25 Jahre alten Altenkunstädter war 400 Meter vor dem Ziel der 2. Etappe ein Hund vor das Rad gelaufen.

„Der Bruch ist leider ziemlich kompliziert“, erklärte der NetApp-Sprinter gegenüber Radsport News. „Da auch die vielen Schürfwunden erst verheilen müssen, kann die OP erst verspätet vorgenommen werden." Janorschke droht nun erneut eine längere Zwangspause. „Ich werde aber nicht aufgeben – dafür habe ich dieses Jahr schon zu viel ein- und weggesteckt“, kündigte er an.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine