Schweizers Solidaritäts-Tagebuch / Vor dem Rennen

Nach dem Training in die Shopping-Mall

Von Michael Schweizer

Foto zu dem Text "Nach dem Training in die Shopping-Mall "
Michael Schweizer (Nutrixxion Abus) | Foto: ROTH

03.07.2012  |  (rsn) - Bereits gestern sind wir zur Solidaritäts-Rundfahrt nach Polen gefahren. Mit vollem namen heißt das Rennen übrigens Course de Solidarnosc et des Champions Olympiques. Kurz nach sechs Uhr morgens bin ich in Aachen aufgebrochen - und abends um halb acht sind wir dann endlich ziemlich kaputt in Lodz angekommen.

Nach einer kurzen Runde auf dem Rad, Abendessen und einem Bier in der Stadt habe ich dann herrlich geschlafen. Den heutigen Tag vor dem Beginn der Rundfahrt haben wir ziemlich unspektakulär verbracht. Morgens Training in der sehr schönen Gegend um Lodz bei hochsommerlichen Temperaturen, ein Kaffee in der Altstadt, Mittagessen, und anschließend haben wir die große Shopping-Mall direkt neben dem Hotel besucht.

Pünktlich zum Tour-Finale waren wir natürlich zurück, um Peter Sagans zweiten Etappensieg zu sehen. Nach der Massage und dem Abendessen habe ich schon mal die Rückennummer aufs Trikot befestigt, das muss bei mir immer am Abend vor dem Rennen schon erledigt sein.

Morgen startet die Rundfahrt dann zunächst morgens mit einer Etappe über 76 Kilometer und nachmittags folgt dann noch eine Etappe über 140 Kilometer. Ich werde berichten, wie's mir dabei ergangen ist

Bis morgen

Michael


Der Aachener Michael Schweizer bestreitet mit seinem Team Nutrixxion ABUS die am Mittwoch beginnende polnische Rundfahrt Course de Solidarnosc et des Champions Olympiques und wird auf Radsport News Tagebuch führen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine