Course Cycliste de Solidarnosc et des Champions

Nur Vermeulen schneller als Matzka und Schulze

Foto zu dem Text "Nur Vermeulen schneller als Matzka und Schulze"
Ralf Matzka (Thüringer Energie Team) | Foto: ROTH

04.07.2012  |  (rsn) – Die deutschen Sprintern ist bei der polnischen Rundfahrt Course Cycliste de Solidarnosc et des Champions (Kat. 2.1) ein erfolgreicher Auftakt gelungen. Auf der 1. Etappe über 76,2 Kilometer von Lodz nach Belchatow kamen Ralf Matzka (Thüringer Energie Team) und Andre Schulze (NetApp) auf die Plätze zwei und drei. Es siegte der Niederländer Jeff Vermeulen (Metec), der sich im Massensprint durchsetzte. Tino Thömel (NSP-Ghost) kam auf Platz sieben, Michael Schweizer (Nutrixxion ABUS) wurde Elfter.

Am Mittwoch haben die Veranstalter zwei Etappen vorgesehen, deshalb war auch die Vormittagsetappe keine 80 Kilometer lang. Trotzdem versuchten sich drei Fahrer in einer Fluchtgruppe vom Gesamtfeld abzusetzen. Grzegorz Haba (polnische Nationalmannschaft), Ruslan Karimov (Team Idea) und Mykhaylo Kononenko (Kolss Cycling Team) wurden allerdings fünf Kilometer vor dem Ziel eingeholt.

Im Finale konnte Vermeulen auf seine Teamkollegen bauen, die ihm den Sprint perfekt anzogen. Mit seinem vierten Saisonsieg übernahm er auch die Führung in der Gesamtwertung vor Matzka, auf den er einen Vorsprung von zwei Sekunden aufweist.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine