Rockpalast Marcellos Costa Rica-Tagebuch

500 Meter vor der Kuppe aus allen Sieg-Träumen gerissen

Von Lucas Carstensen

Foto zu dem Text "500 Meter vor der Kuppe aus allen Sieg-Träumen gerissen"
Das Team Rockpalast Marcello vor dem Start der 1. Etappe der Costa Rica-Rundfahrt | Foto: Rockpalast Marcello

18.12.2015  |  (rsn) - Nach der gestrigen Etappe kamen wir endlich einmal schnell ins Hotel und konnten uns am Pool erholen. Heute (Donnerstag) standen 120 Kilometer auf welligem Profil an. Hoffnungen auf einen Sprint konnten wir uns aber keine machen, da es von Kilometer vier bis 1,5 vor dem Ziel mit durchschnittlich sieben Prozent bergauf ging.

Unsere Taktik war daher, den Sprung in Gruppen zu schaffen. Fast immer konnten wir Präsenz zeigen. Besonders Julian zeigte sich dabei sehr aktiv und war immer wieder vor dem Feld unterwegs. Viele andere Teams verfolgten aber dieselbe Taktik und es dauerte bis 35 Kilometer vor dem Ziel, bis sich eine Gruppe entscheidend absetzte – und ich war mit dabei. Mit einem Kanadier und zwei Costa Ricanern konnte ich schnell einen Vorsprung von zwei Minuten auf das Feld gewinnen.

Die beiden Einheimischen sahen nach starken Bergfahrern aus, und so tat ich mich mit dem Kanadier zusammen und gemeinsam schafften wir es, uns die Costa Ricaner zehn Kilometer vor dem Ziel loszuwerden. Im 2,5 Kilometer langen Anstieg fuhr ich mein Tempo von vorn und war schnell alleine an der Spitze. Die vielen Zuschauer feuerten mich fanatisch an, und ich machte mir kurzzeitig sogar Hoffnungen auf einen Etappensieg bei einer Bergankunft.

500 Meter vor der Kuppe, im steilsten Stück des Anstiegs, wurde ich dann aber aus meinen Träumen gerissen und zwei Bergflöhe schossen an mir vorbei. Ein ehemaliger Fluchtgefährte fuhr auch noch an mir vorbei, aber ich schaffte es zehn Sekunden vor der Favoritengruppe als Vierter ins Ziel. Damit war ich hoch zufrieden. Alle anderen aus meinem Team fuhren im Feld in den Schlussanstieg und kamen mit wenigen Minuten Rückstand ins Ziel.

Nach dem Ziel durften wir ein paar Kilometer bergab fahren und sind nun in einer Unterkunft direkt am Meer. Vor dem Duschen ging es für uns erst einmal in den Pazifik. Wie in allen Hotels ist alles hier weihnachtlich geschmückt. Bei täglichen Radrennen und über 30 Grad hält sich unsere Weihnachtsstimmung aber noch in Grenzen.

Viele Grüße aus Esparza
Lucas

Das deutsche Elite-Team Rockpalast Marcello startet bei der Vuelta Ciclista International a Costa Rica (14. – 25. Dez. / 2.2) und wird in einem Tagebuch auf radsport-news.com von der zwölftägigen Rundfahrt durch das mittelamerikanische Land berichten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)