Australier führen Aufgebot bei Tour Down Under an

Ob durch Dennis oder Porte - BMC will die Titelverteidigung

Foto zu dem Text "Ob durch Dennis oder Porte - BMC will die Titelverteidigung"
Rohan Dennis (BMC) hat die Tour Down Under gewonnen. | Foto: Cor Vos

17.12.2015  |  (rsn) – Mit dem Gesamtersten und –zweiten des Vorjahres tritt das BMC-Team bei der Tour Down Under 2016 an. Doch bei der 18. Auflage der Rundfahrt durch Südaustralien, die vom 199. Bis 24. Januar 2016 ausgetragen wird, sind Titelverteidiger Rohan Dennis und Richie Porte Teamkollegen. Im vergangenen Jahr noch fuhren die Australier in unterschiedlichen Mannschaften. Damals setzte sich Dennis beim Heimspiel mit zwei Sekunden Vorsprung gegen Porte durch.

Nach seinem Abschied von Sky, wo er mehrere Jahre lang Edelhelfer von Chris Froome war, soll der Australische Zeitfahrmeister bei BMC sich in den großen Rundfahrten die Führungsrolle mit Tejay van Garderen teilen. Zum WorldTour-Auftakt nun wird Porte erstmals im BMC-Trikot antreten und gemeinsam mit Dennis eine Doppelspitze bilden, die den Vorjahressieg wiederholen soll.

„Wir haben zwei Ziele für das Rennen. Das erste ist die Titelverteidigung, und das zweite ist zu sehen, wie Richie sich schlägt, nachdem er letztes Jahr Zweiter geworden ist“, sagte BMC-Präsident Jim Ochowicz. Sein Sportdirektor Allan Peiper sieht das Team schon im ersten Rennen der Saison unter Erwartungsdruck, den er allerdings hofft, auf vier Schultern verteilen zu können. „Wir haben ein gutes Team, um Dennis und Porte zu unterstützen, meinte der Australier mit Blick auf den Deutschen Marcus Burghardt, den Italiener Alessandro De Marchi, den Niederländer Floris Gerts, den Schweizer Danilo Wyss und den Slowaken Peter Velits.

Der 25-jährige Dennis, der mit dem Gesamtsieg in Down Under die bisher erfolgreichste Karriere seiner Saison einleitete, wird es diesmal zum Jahresauftakt wohl aber etwas ruhiger angehen lassen. “Meine Saisonziele haben sich im Vergleich zu 2015 geändert. Ich denke, die beste Weise einzusteigen ist, an Rio (Olympische Spiele, d. Red.) an die spätere Saison zu denken und zu schauen, was passiert“, sagte der kurzzeitige Stundenweltrekordler, der sich von der Doppelspitze Entlastung verspricht. „Es wird gut sein, dass sowohl ich als auch Richie dabei sind.“

Der neue Co-Kapitän nannte als Ziel allerdings nicht explizit die Gesamtwertung, sondern die Königsetappe zum Willunga Hill, die er gerne zum dritten Mal in Folge für sich entscheiden möchte. Damit aber würde Porte im Kampf um den Gesamtsieg automatisch beste Karten besitzen.

Das BMC-Aufgebot: Marcus Burghardt, Alessandro De Marchi, Rohan Dennis, Floris Gerts, Richie Porte, Danilo Wyss, Peter Velits

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)