RSN Rangliste, Platz 16: Emanuel Buchmann

Als Neo-Profi eine fantastische Saison hingelegt

Foto zu dem Text "Als Neo-Profi eine fantastische Saison hingelegt"
Emanuel Buchmann (Bora-Argon 18) strahlt im Trikot des Deutschen Meisters. | Foto: Cor Vos

08.12.2015  |  (rsn) – Mit seinem überraschenden Sieg bei den Deutschen Meisterschaften in Bensheim und Rang drei auf einer schweren Tour de France-Etappe hat Neo-Profi Emanuel Buchmann (Bora-Argon 18) in 2016 alle Erwartungen übertroffen. Entsprechend zufrieden bilanzierte er gegenüber radsport-news.com. “Meine Saison war absolut fantastisch.“

Ganz aus dem Nichts kamen die Erfolge des jungen Ravensburgers allerdings nicht. In mehreren schweren Rundfahrten der ersten Saisonhälfte deutete der zumeist als Helfer gestartete Buchmann sein Potenzial mehrfach an. So belegte Buchmann Platz 29 der Algarve-Rundfahrt, wurde Achtzehnter beim Critérium International und beendete den Giro del Trentino auf Position 20.

Mit all diesen Ergebnissen brachte sich Buchmann bei der Teamleitung nachhaltig für ein Tour-Ticket ins Gespräch, das er schließlich mit einer soliden Vorstellung beim Critérium du Dauphiné löste, bei dem er auf Rang 32 kam.

Doch all diese Resultate übertraf Buchmann bei den Deutschen Meisterschaften in Bensheim, als er im Finale des Straßenrennens die Konkurrenten überraschte und sich mit gerade mal 23 Jahren den Titel und den bisher größten Erfolg seiner Karriere sicherte.

Im Trikot des Deutschen Meisters stellte Buchmann seine Klasse auch bei der Tour de France unter Beweis, als er es auf der 11. Etappe in die hochklassig besetzte Gruppe des Tages schaffte und schließlich hinter Tagessieger Daniel Martin und Rafal Majka sensationell Dritter wurde.

Im Herbst kam Buchmann noch bei den italienischen Herbstklassikern zum Einsatz - als bestes Ergebnis sprang immerhin Platz 22 bei Mailand-Turin heraus. Aber auch nach Il Lombardia war für den Kletterspezialisten die Saison noch nicht beendet, denn Buchmann war noch im Bora-Aufgebot dabei, dass die Premiere der Abu Dhabi-Tour bestritt, wo nochmals Rang 17 für ihn heraussprang. Nach schließlich 59 Renntagen war auch für den Neo-Profi das Radsportjahr beendet.

In seiner zweiten Profisaison will Buchmann an die Erfolge aus 2015 anknüpfen. “Ich will mich als Rundfahrer weiterentwickeln und noch einen Schritt nach vorne machen“, kündigte Buchmann an.

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)