RSN Rangliste, Platz 26: Patrick Konrad

Als Neo-Profi mit konstanter Leistung überzeugt

Foto zu dem Text "Als Neo-Profi mit konstanter Leistung überzeugt"
Patrick Konrad (Bora-Argon 18) | Foto: Cor Vos

03.12.2015  |  (rsn) – Gleich in seiner ersten Profisaison konnte Patrick Konrad (Bora-Argon 18) zeigen, dass er vor allem bei Mehretappenrennen mit der Weltspitze mithalten kann. Vor allem außerhalb Europas konnte der Österreicher einige Spitzenresultate einfahren, wie etwa im Februar bei der Tour of Oman (2.HC), als er Gesamtzehnter wurde, ebenso wie zum Saisonabschluss bei der Abu Dhabi Tour (2.1).

Doch auch in Rennen des europäischen Rennkalenders wusste Konrad zu überzeugen, wie etwa mit Rang 13 beim Critérium International auf Korsika, dem neunten Platz bei der Tour de l`Ain (2.1) und vor allem als Gesamtfünfter der Dänemark-Rundfahrt (2.HC).

“Ich bin mit der Saison sehr zufrieden“, bilanzierte der 24-Jährige gegenüber radsport-news.com. “Ich wollte gleich in meinem ersten Profijahr zeigen, dass ich mir den Platz im Team verdient habe.“ Besonders stolz war Konrad auf seine Beständigkeit: “Ich konnte die ganze Saison über gute Leistungen bringen, was sicherlich zu meinen Stärken gehört.“

Neben den Spitzenplatzierungen werden Konrad aber auch seine ersten WorldTour-Rennen in Erinnerungen bleiben. “Mit den allerbesten der Welt am Start zu stehen, das war ein Highlight“, dachte er an Radsport-Monumente wie Lüttich-Bastogne-Lüttich oder die Lombardei-Rundfahrt.

In seiner zweiten Saison bei Bora-Argon 18 möchte der Kletterspezialist wieder mit Spitzenergebnissen in den Rundfahrten glänzen. Zudem hofft er auf seine Premiere bei einer der drei großen Rundfahrten. “Eine Grand Tour zu fahren wäre natürlich mein Traum“, sagte Konrad.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)