Nico Denz Eneco-Tour-Tagebuch

Im Sprint-Durcheinander haben wir uns verloren

Von Nico Denz

Foto zu dem Text "Im Sprint-Durcheinander haben wir uns verloren"
Nico Denz (Ag2r, Mitte) | Foto: Cor Vos

12.08.2015  |  (rsn) - Für die heutige Etappe hatte ich mir überlegt, mich erneut in eine Spitzengruppe zu begeben. Da dann aber wieder nur drei Mann davonfuhren, verwarf ich diesen Plan direkt wieder. Stattdessen sparte ich wieder einmal den ganzen Tag über fleißig Körner und führte das eine oder andere Gespräch im Feld.

Als es dann auf den finalen Rundkurs zuging, fuhr ich etwas weiter nach vorne, um Jan Bakelants aus dem Wind und eventuellen Stürzen heraus zu halten. In der letzten Runde versuchte ich dann noch einmal nach vorne zu kommen, um in der Sprintvorbereitung zu helfen.

Aber irgendwie verloren wir uns im Durcheinander auf halbem Weg und ich kam zwar bis zu unserem Sprinter nach vorne - allerdings war dann aber kein Teamkollege mehr an meinem Hinterrad, der hätte weitermachen können.

Leider bin ich durch die Zeitbonifikationen jetzt aus den Top Ten rausgerutscht, liege aber noch auf dem zwölften Platz, wodurch ich morgen eine späte Startzeit im Einzelzeitfahren haben müsste.

Ob mir die wirklich einen Vorteil bringen wird, werden wir morgen sehen, da das Standgas der Profis ein ganz anderes ist, als ich es bisher kenne

In diesem Sinne

Bis morgen
Euer Nico

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • VOO-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)