Belgierin gewinnt Flandriencross vor Van Loy

Cant auch in Hamme nicht zu schlagen

Foto zu dem Text "Cant auch in Hamme nicht zu schlagen"
Sanne Cant (Enertherm-BKCP) gewann den Flandriencross Hamme (C1). | Foto: Cor Vos

30.11.2014  |  (rsn) - Sanne Cant (Enertherm-BKCP) ist derzeit nicht zu schlagen. Die Cross-Europameisterin und Weltcup-Gesamtführende feierte nur 24 Stunden nach ihrem Sieg im dritten Weltcup-Lauf im britischen Milton Keynes in der Heimat ihren bereits zwölften Erfolg in der Cross-Saison 2014/15.

Die Belgische Meisterin gewann im Rahmen der Bpost Bank Trofee-Serie den Flandriencross Hamme (C1) vor ihrer Landsfrau Ellen Van Loy (VZW Young Telenet Fidea) und der Britin Helen Wyman (Kona). Hinter der Tschechin Pavla Havlikova (VZW Young Telenet Fidea) verteidigte die Niederländerin Sophie De Boer (Kalas-NNOF) als Fünfte ihre Führung in der Gesamtwertung vor Van Loy, die sich mit ihrer elften Podiumsplatzierung der Saison auf Rang zwei verbesserte. Cant rückte auf Platz fünf vor.

„Es ist nie einfach Rennen zu gewinnen. Auch nicht hier auf diesem schnellen Kurs, auf dem es nur wenige Möglichkeiten gab durchzuatmen“, erklärte die 24-jährige Siegerin.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)