Anzeige
Anzeige
Anzeige

Österreichische Crossmeisterschaften

Gollinger favorisiert, Titelverteidiger Geismayr schärfster Konkurrent

08.01.2015  |  (rsn) – Auch in Österreich steht das Wochenende ganz im Zeichen des Crosssports. Im steirischen Laßnitzhöhe stehen am Sonntag die nationalen Querfeldein-Staatsmeisterschaften statt. Auf der 2,5 Kilometer langen und mit einem längeren Anstieg versehenen Runde werden die die Titel in den Nachwuchskategorien sowie bei der Elite vergeben.

Als Top-Favorit gilt bei den Männern Lokalmatador Karl Heinz Gollinger vom Team ASVÖ Radl-Eck. Schärfster Konkurrent des Steirers, der überlegen die Cross-Jahreswertung anführt, ist Titelverteidiger Daniel Geismayr (Union Dornbirner Radfahr-Verein 1886). Zum Favoritenkreis zählen zudem der MTB-Olympianeunte Alexander Gebauer, dessen Bruder Robert sowie Uwe Hochenwarter und Daniel Federspiel, MTB-Eliminator Europameister und Vizeweltmeister.

Anzeige

Im Frauenrennen könnte Nadja Heigl (Sportunion MTB Team) lediglich Silke Schrattenecker (RC ARBÖ Felbermayr Wels) gefährlich werden. Bei den U23, die im Eliterennen starten, werden aller Voraussicht nach Christoph Mick (KTM Donau Fritzi Racing) und Philipp Heig den Sieg unter sich ausmachen. Beide könnten auch in der Elitewertung für eine Überraschung sorgen.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
Anzeige