Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cross: Niederländer gewinnt aber Superprestige-Serie

Pauwels lässt in Middelkerke Weltmeister van der Poel hinter sich

Foto zu dem Text "Pauwels lässt in Middelkerke Weltmeister van der Poel hinter sich"
Kevin Pauwels (Sunweb-Napoleon Games) gewinnt den Superprestige-Cross in Middelkerke. | Foto: Cor Vos

14.02.2015  |  (rsn) – Kevin Pauwels (Sunweb-Napoleon Games) beendete am Samstag den Superprestige-Cross in Middelkerke mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zwar gewann der 30 Jahre alte Belgier den letzten Lauf der Rennserie und konnte seinen achten Sieg in der Saison 2014/15 verbuchen, doch in der Gesamtwertung musste er sich mit dem zweiten Rang begnügen.

Die sicherte sich als Zweiter Weltmeister Mathieu van der Poel (BKCP-Powerplus), wodurch sich der 20 Jahre alte Niederländer als bisher jüngster Superprestige-Gesamtsieger feiern lassen konnte. Den dritten Platz Dritter in Middelkerke belegte Pauwels Landsmann Wout van Aert (Vastgoedservice-Golden Palace), der bei der Cross-WM in Tabor hinter van der Poel die Silbermedaille gewonnen hatte

Anzeige

Im Rennen der Frauen war erneut Europameisterin Sanne Cant (Enertherm-BKCP) eine Klasse für sich. Die 24 Jahre alte Belgierin holte sich ihren 22. Saisonsieg mit 36 Sekunden Vorsprung auf die Britische Meisterin Helen Wyman (Konfa FFSA).

In de U23-Nachwuchsklasse gelang dem Belgier Laurens Sweeck, der bereits vor dem Rennen als Gesamtsieger feststand, der zehnte Sieg in dieser Saison.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Tour de Hokkaido (2.2, JPN)
Anzeige