Anzeige
Anzeige
Anzeige

Niederländer gewinnt Soudal-Cyclocross

Van der Poel jubelt in Leuven, Walsleben im Pech

Foto zu dem Text "Van der Poel jubelt in Leuven, Walsleben im Pech"
Mathieu van der Poel (BKCP-Powerplus) hat im belgischen Leuven den Soudal-Cyclocross gewonnen. | Foto: Cor Vos

04.01.2015  |  (rsn) – Eine Woche vor den nationalen Cross-Meisterschaften hat sich Mathieu van der Poel (BKCP-Powerplus) in Top-Form präsentiert. Der erst 19 Jahre alte Niederländer gewann am Sonntag im belgischen Leuven den Soudal-Cyclocross und verbuchte seinen bereits fünften Sieg in dieser Saison. Pech hatte dagegen sein Teamkollege Philipp Walsleben, der im Finale stürzte und sich mit Platz fünf zufrieden geben musste.

Van der Poel hatte drei Runden vor Schluss die entscheidende Attacke gesetzt und im Ziel einen Vorsprung von 35 Sekunden auf die Belgier Tom Meeusen (Telenet Fidea) und Kevin Pauwels (Sunweb-Napoleon Games), die auf den Plätzen zwei und drei landeten.

Anzeige

Weitere neun Sekunden dahinter kam deren Landsmann Laurens Sweeck (Corendon – Kwadro), der am Neujahrstag den GP Sven Nys gewonnen hatte, als Vierter ins Ziel. Der Deutsche Meister Walsleben hatte mit Rang fünf 1:44 Minuten Rückstand, der Schweizer Julien Taramarcaz (+2:58) wurde Elfter, der Saarländer Sacha Weber (Champion System/ +5:07) belegte als zweitbester deutscher Fahrer Rang 15.

Auch das Frauenrennen endete mit einem niederländischen Sieg. U23-Europameisterin Sabrina Stultiens setzte sich vor den beiden Belgierinnen Ellen von Loy (+0:31) und Jolien Verschueren (+0:59) durch.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
Anzeige