Deutsche beim Heimspiel ohne Medaillen

Cross-EM: Belgier holen in Lorsch drei von vier Titeln

Foto zu dem Text "Cross-EM: Belgier holen in Lorsch drei von vier Titeln"
Das Podium der Cross-EM, v.l.: Pavla Havlikova, Sanne Cant, Niki Harris | Foto: M. Deines / PROMEDIAFOTO

08.11.2014  |  (rsn) - Die Belgier haben bei der Cross-EM in Lorsch mit drei von vier möglichen Titeln groß abgesahnt. Dagegen gingen die deutschen Starterinnen und Starter beim Heimspiel leer aus.

Neue Europameisterin der Frauen ist Sanne Cant. Die Belgische Meisterin fuhr sich auf der letzten Runde einen knappen Vorsprung auf die Tschechin Pavla Havlikova und Niki Harris aus Großbritannien herausfahren. Die Darmstädterin Lisa Heckmann kam als Elfte ins Ziel und war damit beste deutsche Fahrerin.

Im Rennen der U23 Männer feierten die Belgier einen Doppelerfolg. Gold holte sich Wout van Aert, Silber ging an Laurens Sweeck durch. Die Bronzemedaille sicherte sich der Tscheche Jakub Skala. Die deutschen Fahrer konnten sich nicht unter den ersten 20 platzieren.

Bei den U22 Frauen setzte sich die Niederländerin Sabrina Stultiens nach einem spannenden Duell gegen Martina Mikulaskova aus Tschechien durch. Mit 24 Sekunden Rückstand wurde die Italienerin Alice Arzuffel Dritte. Als beste deutsche Starterin kam Jessica Lambracht aus Hildesheim auf den neunten Platz.

Auch bei den Junioren machten die Belgier Gold und Silber unter sich aus. Eli Iserbyt holte sich den EM-Titel vor seinem Landsmann Jappe Jaspers. Bronze ging an den Schweizer Johan Jacobs. Für die beste deutsche Platzierung sorgte Ludwig Cords aus Harvestehuder RV auf Rang 20.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)