Froome hat noch keine Zusage gegeben

Guillén bestätigt: Vuelta 2015 mit flachem Einzelzeitfahren

Foto zu dem Text "Guillén bestätigt: Vuelta 2015 mit flachem Einzelzeitfahren"
Vuelta-Renndirektor Javier Guillén | Foto: ROTH

07.11.2014  |  ^(rsn) – Renn-Direktor Javier Guillén hat gegenüber der Tageszeitung El País bestätigt, dass die Vuelta a España 2015 ein rund 40 Kilometer langes, flaches Einzelzeitfahren im Programm haben wird. Der Spanier dementierte allerdings indirekt Pressemeldungen, wonach er kürzlich mit Chris Froome (Sky) gesprochen habe, um dem Briten mit dem Zeitfahren eine Teilnahme an der kommenden Spanien-Rundfahrt schmackhaft zu machen.

Ein Gespräch habe zwar stattgefunden, allerdings bereits im Ziel des Einzelzeitfahrens der 10. Etappe der diesjährigen Vuelta, als er Froome auf dessen Frage angekündigt habe, dass im kommenden Jahr die Vuelta mit einem Zeitfahren auf flachem Parcours aufwarten würde. Guillén erklärte zudem, dass er von Froome, der die Vuelta 2014 als Zweiter hinter Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) beendete, noch keine Startzusage erhalten habe.

Die 70. Vuelta a España wird am 22. August mit einem Einzel- oder Teamzeitfahren in der Nähe von Marbella beginnen. Die Strecke wird offiziell am 10. Januar in Torremolinos präsentiert.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)