Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tour of Utah: Sieg am Powder Mountain

Danielson auf dem besten Weg zur Titelverteidigung

Foto zu dem Text "Danielson auf dem besten Weg zur Titelverteidigung"
Tom Danielson (Garmin-Sharp) gewinnt die 4. Etappe der Tour of Utah und... | Foto: ROTH

08.08.2014  |  (rsn) - Titelverteidiger Tom Danielson (Garmin-Sharp) hat bei der Tour of Utah (Kat. 2.1) die schwere Bergankunft am Powder Mountain für sich entschieden und ist auf dem besten Weg, seinem Gesamtsieg von 2013 einen weiteren anzufügen. Der 36-jährige US-Amerikaner setzte sich nach 168,5 Kilometern der in Ogden gestarteten 4. Etappe an der im Schnitt elf Prozent steilen Schlusssteigung als Solist durch und übernahm auch die Führung in der Gesamtwertung.

„Eine solche Etappe habe ich noch nie gewonnen. Es hat großer Druck auf mir gelastet. Ich habe von Anfang an meine Karten  – meinen Titel zu verteidigen – offen auf den Tisch gelegt. Ich wollte den Druck haben und zeigen, dass ich damit klar komme“, kommentierte Danielson seinen ersten Saisonsieg.

Anzeige

Platz zwei belegte bei 57 Sekunden Rückstand der Belgier Ben Hermans (BMC) vor dem zeitgleichen US-Amerikaner Chris Horner (Lampre-Merida). Die beiden liegen mit 57 Sekunden Rückstand auch in der Gesamtwertung auf den Plätzen zwei und drei – allerdings in umgekehrter Reihenfolge. „Ich bin mein eigenes Tempo gefahren", sagte Hermans. „Im Anstieg kannst du schnell viel Zeit verlieren. Ich habe mit Chris zusamengearbeitet, um die Lücke so gering wie möglich zu halten".

Der Tagesvierte Winner Anacona (Lampre-Merida) wies mit 1:47 Minuten schon einen deutlichen Rückstand auf. Einen starken fünften Rang fuhr der Brasilianer Alex Diniz (Funvic/+2:07) heraus, zumal er  den zeitgleichen Niederländer Wilco Kelderman (Belkin/+2:07) auf Platz sechs verweisen konnte.

Hinter dem Neuseeländer George Bennett (Cannondale/+2:26) und dem US-Amerikaner Carter Jones (Optum/+2:31) belegte der Australier Cadel Evans (BMC/+2:48) Rang neun, die Top Ten komplettierte sein Landsmann Lachlan Norris (Drapac/+2:51).

In der Gesamtwertung folgen Anacona, Kelderman und Diniz mit den aus der Etappe resultierenden Rückstanden auf den Plätzen vier bis sechs. Gleiches gilt für Bennett und Jonas auf den Positionen sieben und acht. Evans auf Rang neun hat 2:43 Minuten Rückstand, Norris 2:51.

Nachdem eine aus 14 Fahrern bestehende Ausreißergruppe bereits vor dem vorletzten Berg des Tages gestellt worden war und Garmin eine darauf folgende Attacke von Diniz neutraliert hatte, erreichte noch eine rund 25 Fahrer starke Spitzengruppe mit den meisten der Favoriten den Fuß des Powder Mountain.

Im Schlussanstieg attackoierte zunächst Anacona, wurde aber etwa zur Hälfte der Steigung von Danielson und Horner gestellt. Im Finale konnte der Titelverteidiger auch seinen letzten Kontrahenten abschütteln und sich als Solist den Sieg sichern, wogegen Horner noch von Hermans eingeholt wurde.


Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige