Ausgeruht zum zweiten Tagessieg

Tour of Utah: Hoflands Taktik geht auf

Foto zu dem Text "Tour of Utah: Hoflands Taktik geht auf"
Moreno Hofland (Belkin) gewinnt die 3. Etappe der Tour of Utah. | Foto: Cor Vos

07.08.2014  |  (rsn) - Das war eine Maßnahme, die sich bezahlt machen sollte: Am Mittwoch ließ sich Moreno Hofland (Belkin) bei der Tour of Utah (Kat. 2.1) im Gegensatz zu seinen Sprinterkollegen bewusst ins Grupetto zurückfallen, um Kräfte für die 3. Etappe sparen zu können. Diese gewann Hofland dann nach 190 Kilometer von Lehi zum Miller Motorsportstag und feierte seinen zweiten Etappenerfolg, nachdem er bereits den Auftakt für sich hatte entscheiden können.

Im Sprint ließ der Niederländer dem Italiener Andrea Palini (Lampre-Merida) und dem US-Amerikaner Eric Young (Optum) keine Chance. Vierter wurde dessen Landsmann Ken Hanson (United Healthcare) vor Hoflands Teamkollegen Wilco Kelderman.

„Der Sieg zum Auftakt hat uns viel Selbstvertrauen gegeben und heute haben wir die gleiche Herangehensweise gewählt. Die 5. Etappe könnte auch noch einmal was für die Sprinter werden. Der Lead-Out heute war perfekt. Dank meiner Teamkollegen hatte ich in der letzten Kurve die perfekte Position", sagte der 23-jährige Hofland nach dem Rennen.

Der Slowene Jore Kocjan (Team Smartstop) fuhr vor Rick Zabel (BMC) als Sechster über den Zielstrich und verteidigte somit seine Gesamtführung. Auf Rang zwei folgt mit zwei Sekunden Rückstand der Schweizer  Michael Schär (BMC), der der gestrige 2. Etappe gewonnen hatte. Dritter ist der Rumäne Serghei Tvetcov (Jelly Belly). Als bester Deutscher belegt Ruben Zepuntke (Bissel/+0:17) Platz 15.


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)