Vorschau 6. Ladies Tour of Qatar

Räumt Wild wieder alles ab?

Foto zu dem Text "Räumt Wild wieder alles ab?"
Kirsten Wild (Argos-Shimano) hat die 5. Ladies´ Tour of Qatar gewonnen. Foto: ROTH

29.01.2014  |  (rsn) – Auch die 6. Auflage der Ladies Tour of Qatar (4. – 7. Feb. / 2.1) nutzen zahlreiche Spitzenfahrerinnen zum Einstieg in die Saison. Gemeldet für das viertägige Mehretappenrennen durch das Emirat am Persischen Golf haben 15 Teams, darunter auch Orica – AIS mit der Weltranglistenersten Emma Johansson, Specialized-lululemon mit den beiden deutschen Lisa Brennauer und Trixi Worrack sowie Giant-Shimano mit der Titelverteidigerin Kirsten Wild.

Die Strecke: Auf dem brettebenen Parcours wird wie immer der Wüstenwind ein starker Gegner der Sprinterinnen sein. Trotzdem werden wohl auch diesmal wieder alle vier Etappen – die längste führt über 112,5 Kilometer - im Sprint entschieden werden. Die Gesamtsiegerin wird in Doha an der dortigen Strandpromenade gekürt werden.

Die Favoritinnen: Kirsten Wild ist die erfolgreichste Starterin bei der Ladies Tour of Qatar. Die 31-jährige Niederländerin kommt bei bisher vier Teilnahmen auf drei Gesamtsiege (2009, 2010, 2013) und einen dritten Platz (2010). Dazu feierte die groß gewachsene Sprinterin sechs Etappenerfolge, die Hälfte davon im vergangenen Jahr. Das Giant-Shimano-Team wird ganz auf die Titelverteidigerin ausgerichtet sein – was bei der hochklassigen Konkurrenz auch nötig sein wird.

Wild bekommt es unter anderem mit ihrer Landsfrau Ellen Van Dijk (Boels – Dolmans) zu tun, die das Rennen 2010 für sich entscheiden konnte und letztes Jahr Dritte wurde. Gute Aussichten haben auch die australische Vorjahreszweite Chloe Hosking (Hitec), Johanssons Teamkollegin Gracie Elvin, die vor zwei Wochen Australische Meisterin wurde, sowie die Italienerin Girogia Bronzini (Wiggle Honda), 2009 und 2010 jeweils Zweite hinter Wild. Von den deutschen Starterinnen dürften Trixi Worrack (Specialized-lululemon) und Charlotte Becker (Wiggle Honda) die besten Chancen haben.

Die Etappen:
1. Etappe, 4. Februar: Museum of Islamic Art – Mesaieed, 97 km
2. Etappe, 5. Februar: Al Zubara Fort - Madinat Al Shamal, 112.5 km
3. Etappe, 6. Februar: Katara Cultural Village – Al Khor Corniche, 93,5 km
4. Etappe, 7. Februar: Sealine Beach Resort – Doha Corniche, 85 km


Die Teams: Orica – AIS, Lotto Belisol, Specialized-Lululemon, Wiggle Honda, China Chongming-Giant, Astana-Bepink, Ale CipolliniGalassia, Hitec Products-UCK, Boels Dolmans, RaboLiv, Giant-Shimano, Rusvelo, Nationalteam Australien, Nationalteam Frankreich, Nationalteam Italien, Nationalteam Niederlande

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)