Eritreer fängt Luis Leon Sánchez noch ab

Tropicale Amissa Bongo: Berhane triumphiert als erster Afrikaner

Foto zu dem Text "Tropicale Amissa Bongo: Berhane triumphiert als erster Afrikaner"
Natnael Berhane (Europcar) | Foto: Cor Vos

19.01.2014  |  (rsn) - Durch zwei gewonnene Zwischensprints und die damit verbundenen Zeitgutschriften hat sich der Eritreer Natnael Berhane (Europcar) auf der Schlussetappe der Tropicale Amissa Bongo (Kat. 2.1) noch vom dritten auf den ersten Rang verbessert und bei der 9. Auflage der Rundfahrt durch Gabun für den ersten Gesamtsieg eines afrikanischen Fahrers gesorgt.

Der 23-jährige Berhane verdrängte den bis zum letzten Tag führenden Spanier Luis Leon Sánchez (Caja Rural) noch auf Rang zwei. Zeitgleicher Dritter wurde dessen Landsmann Egoitz Garcia (Cofidis). Linus Gerdemann (MTN-Qhubeka), der einzige deutsche Starter, landete bei seinem Comeback hinter dem Belgier Gregory Habeaux (Wanty Groupe Gobert) auf Rang fünf.

Erneuten Grund zur Freude hatte auch Habeaux' Team. Neuzugang Frederique Robert entschied die 127 Kilometer lange 7. Etappe von Owendo nach Libreville im Sprint vor seinem Teamkollegen Roy Jans und dem für das deutsche Bike Aid-Ride for Help startenden Eritreer Meron Amanuel für sich und feierte seinen zweiten Tagessieg in Serie.

Insgesamt zeichnete der belgische Zweitdivisionär für gleich vier Tagessiege verantwortlich, allesamt durch Belgier eingefahren. Robert stellte seine Bilanz aus dem Vorjahr ein, als er - damals noch für Lotto-Belisol fahrend - ebenfalls zwei Tagessiege feierte. Für die beiden anderen Erfolge sorgten Jerome Baugnies und Jans, die auf den Etappen zwei und drei jubeln konnten.

Luis Leon Sánchez entschied gleich in seinem ersten Rennen für sein neues Team die Auftaktetappe für sich, der Ruander Bonaventure Uwizeyimana sorgte auf der 6. Etappe für den einzigen Tagessieg eines afrikanischen Fahrers.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)