USA Pro Cycling Challenge: Hincapie siegt in Aspen

Van Garderen fährt Leipheimer aus dem Gelben Trikot

Foto zu dem Text "Van Garderen fährt Leipheimer aus dem Gelben Trikot"
Tejay van Garderen (HTC Highroad) | Foto: ROTH

24.08.2011  |  (rsn) – Levi Leipheimer (Radioshack) konnte sich nur einen Tag über seine Führung bei der USA Pro Cycling Challenge (Kat. 2.1) freuen. Der 37-Jährige musste das Gelbe Trikot nach der zweiten Etappe über zwei Berge der 1. Kategorie an seinen 14 Jahre jüngeren US-Landsmann Tejay van Garderen (HTC Highroad) abgeben. Dieser kam nach 210 Kilometern von Gunnison nach Aspen hinter dem 38-jährigen Etappensieger George Hincapie (BMC) in der sechs Fahrer starken Spitzengruppe ins Ziel. Rang drei ging an Tom Danielson (Garmin-Cervelo), einen weiteren US-Amerikaner.

Leipheimer überquerte den Zielstrich 45 Sekunden hinter dem Tagessieger. In dieser Gruppe befand sich auch Toursieger Cadel Evans (BMC).

Dabei sah es für Leipheimer lange nach der Verteidigung des Trikots aus. Als van Garderen auf dem letzten Kilometer der letzten Bergwertung des Tages, dem Independence Pass, 20 Kilometer vor dem Ziel attackiert hatte, war es der Radioshack-Profi, der die Attacke auf fast 4000 Metern Höhe kontern konnte. Es formte sich eine kleine Spitzengruppe um Leipheimer. Auf den nassen Straßen hinab ins Ziel verlor der US-Amerikaner aber den Anschluss und fiel in die erste Verfolgergruppe zurück.

An der Spitze sorgte van Garderen für das Tempo, um den Abstand auf Leipheimer zu vergrößern. Im Schlusssprint hatte Hincapie die besten Beine und feierte seinen ersten Saisonsieg. Hincapie ist zudem Zweiter in der Gesamtwertung, 16 Sekunden hinter van Garderen, dessen Verlobte in Aspen lebt.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)