78. Critérium International

Voigt auf dem besten Weg zum fünften Sieg

Foto zu dem Text "Voigt auf dem besten Weg zum fünften Sieg"

Jens Voigt (Saxo Bank)

29.03.2009  |  (rsn) – Jens Voigt (Saxo Bank) ist auf dem besten Weg, beim Critérium International seinen fünften Gesamtsieg einzufahren. Der 37 Jahre alte Berliner gewann am Vormittag die 98,5 Kilometer lange Bergetappe der Mini-Rundfahrt durch die französischen Ardennen von Les Vieilles Forges (Les Mazures) nach Monthermé mit sieben Sekunden Vorsprung auf den US-Amerikaner Danny Pate (Garmin-Slipstream) und übernahm die Führung in der Gesamtwertung.

Dritter wurde der Franzose Romain Feuillu (Agritubel), der sich neun Sekunden hinter Voigt im Sprint zweier Verfolger gegen seinen Landsmann Jérôme Coppel (Fdjeux) durchsetzte. Der Italiener Matteo Carrera (Vacansoleil) führte weitere drei Sekunden dahinter die erste große Gruppe ins Ziel, in der sich auch der Luexemburger Fränk Schleck (Saxo Bank) befand. Sein Bruder und Teamkollege Andy Schleck handelte sich 1:17 Minuten Rückstand ein und landete auf Rang 43, zwei Plätze vor dem Berliner Neo-Profi Simon Geschke (Skil-Shimano/+2:03).

"Ich kannte die heutige Strecke in- und auswendig, ich habe sie in meinem Herzen", sagte Voigt. "Unsere Gruppe hat gut funktioniert. Kurz vor dem Ziel wurde es noch mal eng, als das Feld von hinten wieder näher kam. Der Etappensieg ist geschafft. Der Gesamtsieg ist aber noch nicht sicher, die Abstände sind zu gering", so der Titelvertetidiger, der rund 20 Kilometer vor dem Ziel aus einer vier Fahrer starken Spitzengruppe heraus attackiert hatte und auf dem anspruchsvollen Parcours mit acht Bergwertungen und einer kleinen Bergankunft schließlich einen Sekundenvorsprung ins Ziel rettete.

Die Entscheidung fällt am Nachmittag im 8,3 Kilometer langen Einzelzeitfahren von Charlevilles Mezieres. Die beiden deutschen Zeitfahrspezialisten Tony Martin und Bert Grabsch (beide Columbia-Highroad) verloren über sechs Minuten und haben mit dem Ausgang des Rennens nichts mehr zu tun. Allerdings zählt zumindest der 23-jährige Martin zu den Favoriten auf den Etappensieg. Im Vorjahr hatte der gebürtige Cottbuser im Zeitfahren Platz zwei hinter seinem norwegischen Teamkollegen belegt.

Voigt geht mit einem Vorsprung von sieben Sekunden auf Pate und acht Sekunden auf den Franzosen Cyril Lemoine (Skil-Shimano) auf die Schlussetappe. Seine härtesten Rivalen im Kampf um den Gesamtsieg dürften Coppel (+0:09) und der Tscheche Frantisek Rabon (Columbia-Highroad/+0:12) sein. Insgesamt können sich noch 18 Fahrer auf eine Podiumsplatzierung Hoffnung machen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)