Anzeige
Anzeige
Anzeige

Freiburger zählt zum Favoritenkreis bei Mailand-San Remo

Haussler: "Die ersten 200 Kilometer im Feld verstecken"

Foto zu dem Text "Haussler:

Heinrich Haussler (Cervelo TestTeam)

Foto: ROTH

20.03.2009  |  (rsn) – In Norditalien bereitet sich in diesen Tagen Heinrich Haussler (Cervelo TestTeam) auf Mailand – San Remo vor. Zuletzt stand vornehmlich Regeneration auf dem Programm des 25-jährigen Freiburgers. Nach seinem Etappensieg bei der Fernfahrt Paris-Nizza geht Haussler mit viel Selbstbewusstsein in den ersten Frühjahrsklassiker des Jahres und lässt sich auch nicht von der Streckenlänge schrecken.

„Natürlich sind 300 Rennkilometer eine verdammt lange Distanz, aber mein Training im Winter war so gut, dass meine vorhandene Grundlage locker für diese Strecke ausreicht“, schreibt Haussler auf seiner Website. „Ich hoffe, dass ich mich während der ersten 200 Kilometer im Feld verstecken kann, um die nötige Kraft fürs Finale und besonders für die Cipressa und den Poggio zu sparen.“

Anzeige

Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Hayden Roulston, Jeremy Hunt, Roger Hammond und Simon Gerrans hat sich Haussler die beiden letzten und vorentscheidenden Steigungen in den vergangenen Tagen nochmals genau angeschaut. „Und ehrlich gesagt, habe ich mir schon ein paar fette Notizen gemacht“, so der ehemalige Gerolsteiner, der in der noch jungen Saison bereits drei Siege einfahren konnte und deshalb am Samstag zum erweiterten Favoritenkreis zählt.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige