Anzeige
Anzeige
Anzeige

100. Mailand-San Remo: Titelverteidiger Cancellara nicht dabei

Saxo Bank: Attacke in der Cipressa und am Poggio

Foto zu dem Text "Saxo Bank: Attacke in der Cipressa und am Poggio"

Stuart O`Grady (Saxo Bank)

Foto: ROTH

20.03.2009  |  (rsn) - Bei der 100. Auflage des Frühjahrsklassikers Mailand-San Remo am Samstag wird der erfahrene Australier Stuart O'Grady, Vierter der "Primavera"-Ausgabe von 2005, sein Saxo Bank-Team anführen. Verzichten muss der dänische ProTour-Rennstall dagegen auf Vorjahressieger Fabian Cancellara und den Luxemburger Meister Fränk Schleck. Cancellara sagte seine Teilnahme wegen eines Todesfalls in der Familie ab, Schleck zog sich bei einem Trainingssturz eine Prellung des Handgelenks und eine Wunde am Kinn zu, die genäht werden musste.

"Wir reisen mit einer sehr starken Mannschaft an", zeigte sich der Sportliche Leiter Torsten Schmidt trotz der beiden prominenten Ausfälle zuversichtlich. "Alle Fahrer waren bei Paris-Nizza oder Tirreno-Adriatico im Einsatz, wo sehr schnell gefahren wurde." Auf ein Sprintfinale kann es Saxo Bank aber nicht ankommen lassen. Schmidt: "Wir werden natürlich in den beiden letzten Anstiegen, der Cipressa und dem Poggio, attackieren müssen." Im letzten Jahr hatte Cancellara die Sprinter überrascht und nach einem explosiven Antritt auf den letzten Kilometern als Solist gesiegt.

Anzeige

Das Saxo Bank-Aufgebot: Kurt-Asle Arvesen, Matti Breschel, Frank Høj, Andy Schleck, Karsten Kroon, Stuart O'Grady, Marcus Ljungqvist, Kasper Klostergaard

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige