Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beim GP Indurain disqualifiziert

Murphy erstes Opfer der neuen UCI-Regeln

Foto zu dem Text "Murphy erstes Opfer der neuen UCI-Regeln"
Kyle Murphy (Rally) | Foto: Cor Vos PRÜFEN

04.04.2021  |  (rsn) - Gleich im ersten bedeutenderen Rennen nach Einführung der vieldiskutierten neuen UCI-Regeln hat am Samstag Kyle Murphy (Rally) unfreiwillig Geschichte geschrieben. Der US-Amerikaner wurde beim GP Miguel Indurain disqualifiziert, nachdem er beim Wegwerfen von Abfall erwischt worden war.

Allerdings habe es sich dabei um ein Versehen gehandelt, wie Murphys Teamkollege Keegan Swirbul nach dem Rennen betonte. “Er hat unabsichtlich ein Gel aus seiner Tasche fallen lassen, als er am Ende des Feldes war. Das wurde gesehen --> RIP“, schrieb der Neoprofi auf Twitter.

Anzeige

Dagegen wurde kein Fahrer wegen der seit dem 1. April verbotenen Supertuck-Position sanktioniert, obwohl in der letzten Abfahrt des Tages mehrere Fahrer in der Verfolgergruppe bei der Jagd auf die Spitzengruppe um den späteren Sieger Alejandro Valverde (Movistar) in dieser Sitzhaltung zu beobachten waren.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kampioenschap van Vlaanderen (1.1, BEL)
  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Skoda-Tour de Luxembourg (2.Pro, LUX)
Anzeige