Für den Formaufbau: Verzicht auf zwei Fixpunkte

Sagan zieht die Katalonien-Rundfahrt E3 und Wevelgem vor

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Sagan zieht die Katalonien-Rundfahrt E3 und Wevelgem vor"
Peter Sagan (Bora - hansgrohe) | Foto: Cor Vos

16.03.2021  |  (rsn) – Peter Sagan soll vom 22. bis 28. März bei der Katalonien-Rundfahrt starten. Das gaben die Veranstalter des spanischen WorldTour-Etappenrennens bekannt. Das würde gleichzeitig bedeuten, dass der Slowake auf zwei Rennen verzichten muss, die sonst in seinem Rennkalender fast immer gesetzt waren: E3 Saxo Bank Classic und Gent-Wevelgem.

In Harelbeke gewann Sagan 2014 und landete 2013 sowie 2016 auf dem Podium, in Wevelgem gewann er 2013, 2016 und 2018 und landete weitere drei Mal auf dem Treppchen.

Durch seine Corona-Infektion zu Jahresbeginn musste der Bora-hansgrohe-Profi schon einige Veränderungen in seinem Rennprogramm für 2021 vornehmen. So fehlen dem dreifachen Weltmeister nun Rennkilometer. Nach Tirreno-Adriatico will er am Samstag bei Mailand-Sanremo starten. Er ist dort angesichts der bisherigen Auftritte von Mathieu van der Poel (Alpecin – Fenix), Wout Van Aert (Jumbo – Visma) und Julian Alaphilippe (Deceuninck – Quick-Step) aber erstmals nicht der große Top-Favorit.

Nach Sanremo soll es dann nun nach Katalonien gehen, um weitere Rennhärte zu sammeln und dann bei Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix in Top-Form zu sein.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)