Van der Poel kehrt wieder ins Feld zurück

Weltmeister Alaphilippe gibt Debüt bei Dwars door Vlaanderen

29.03.2021  |  (rsn) - Weltmeister Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) wird am Mittwoch sein Debüt bei Dwars door Vlaanderen geben. Der 28-jährige Franzose führt das siebenköpfige Aufgebot seines Teams an, das mit E3-Gewinner Kasper Asgreen, Omloop-Sieger Davide Ballerini und Yves Lampaert, der 2017 und 2018 Dwars door Vlaanderen für sich entschied, gleich drei weitere aussichtsreiche Starter dabei hat. Helferrollen werden Tim Declercq, und Dries Devenyns und Florian Sénéchal übernehmen. "Für Julian ist dies ein wichtiges Rennen im Vorfeld der Flandern-Rundfahrt", sagte Alaphilippes Sportdirektor Tom Steels. “Die Kombination aus kurzen Anstiegen, engen Straßen und der Nervosität im Peloton ist genau das, was er braucht, um für den Sonntag bereit zu sein."

+++
Van der Poel zu Dwars door Vlaanderen wieder im Feld

Nachdem er auf seinen Start bei Gent-Wevelgem verzichtet hat, wird Strade-Bianche-Sieger Mathieu van der Poel am Mittwoch zu Dwars door Vlaanderen wieder in das Peloton zurückkehren. Der Niederländer führt sein Team Alpecin - Fenix bei der Generalprobe für die Flandern-Rundfahrt (4. April) an. Van der Poel gewann vor zwei Jahren die bisher letzte Austragung des flämischen Klassikers, der 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Bei der 76. Auflage von Dwars door Vlaanderen wird der 26-Jährige unterstützt vom Belgischen Meister Dries De Bondt, dessen Landsleuten Tim Merlier - der 2021 bereits drei Siege in Eintagesrennen feiern konnte - Jasper Philipsen, Jonas Rickaert und Otto Vergaerde sowie dem Schweizer Silvan Dillier.

+++
De Gendts Teamkollege Cras in Katalonien positiv auf Corona

Als sein Teamkollege Thomas De Gendt die Schlussetappe der Katalonien-Rundfahrt gewann, konnte Steff Cras (Lotto Soudal) nur zuschauen. Nachdem der Belgier am Sonntagvormittag über Fieber geklagt hatte, wurde er nach Angaben seiner Mannschaft ebenso wie seine engsten Kontaktpersonen isoliert. Ein später vorgenommener PCR-Test brachte ein positives Ergebnis, so dass Cras in Spanien in Quarantäne bleiben wird. An allen weiteren Teammitgliedern durchgeführte Schnelltests ergaben negative Resultate, so dass Lotto Soudal mit noch fünf Fahrern in Barcelona zur 7. Etappe antreten konnte, auf der sich De Gendt nach einer späten Attacke gegen Matej Mohoric (Bahrain Victorious) durchsetzte. Wie das Team weiter schrieb, würden an den betreffenden Personen in den kommenden Tagen weitere COVID-19-Kontrollen durchgeführt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)