Olympiasieger ist in Binche einer der Favoriten

Van Avermaet will erstmals den belgischen Meistertitel gewinnen

Foto zu dem Text "Van Avermaet will erstmals den belgischen Meistertitel gewinnen"
Greg Van Avermaet (BMC) | Foto: Cor Vos

24.06.2018  |  (rsn) - Greg Van Avermaet (BMC) hat in seiner Karriere schon fast alles gewonnen. Vom Olympiasieg über Etappen bei der Tour de France und der Vuelta a Espana bis hin zu Paris-Roubaix - der Belgier war auf fast jedem Terrain erfolgreich. Was  in seiner Palmares aber noch fehlt, ist ein Sieg bei den Belgischen Straßenmeisterschaften. Den will Van Avermaet am heutigen Sonntag nun in Binche erringen.

"Ein Fahrer meines Kalibers sollte das Meistertrikot mindestens einmal getragen haben", sagte der 33-Jährige zu Het Laatste Nieuws. Optimistisch stimmt Van Avermaet  der 17,2 Kilometer lange Rundkurs, der 1300 Meter Kopfsteinpflaster und mit der Rue de la Pepiniere noch einen kleinen Anstieg parat hält. Auf den 14 Runden werden die Klassikerspezialisten vom Schlage Van Avermaets gefordert sein.

Zudem ist der BMC-Kapitän mit seiner Form zufrieden. "Ich bin in guter Verfassung, dazu sollte das Niveau bei den Meisterschaften nicht ganz so hoch sein wie zuletzt bei der Tour de Suisse. Ich sollte in der Lage sein, mich im Rennen von den anderen abzuheben", zeigte sich der Olympiasieger von Rio optimistisch.

Ein Sieg in Binche würde Van Avermaet auch bestätigen, dass er für die in zwei Wochen beginnenden Tour de France auf dem richtigen Weg ist. "Ich habe an Gewicht verloren, sollte also besser über die Anstiege kommen. Das sollte mir bei der Tour bei den anspruchsvollen Etappen helfen, auf die ich mich konzentrieren werde", meinte er.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)