Österreichische Straßenmeisterschaft der Frauen

Rijkes fliegt auf dem Kopfsteinpflaster von Wien zum Titel

Von Peter Maurer aus Wien

Foto zu dem Text "Rijkes fliegt auf dem Kopfsteinpflaster von Wien zum Titel"
Sarah Rijkes | Foto: Cor Vos

01.07.2018  |  (rsn) - Sarah Rijkes (Experza-Footlogic) ist am Wiener Kahlenberg erstmals  Österreichische Straßenmeisterin geworden Sie enthronte in einem bis zum Ende spannenden Rennen die Titelverteidigerin Martina Ritter (Wiggle-High5), die den 100-Kilometer-langen Kurs als Vierte beendete. Die weiteren Podiumsplätze gingen an die Mountainbikerinnen Barbara Mayer (SK Voest) und Angelika Tazreiter (ARBÖ Graz).

Bei blauem Himmel und strahlenden Sonnenschein begaben sich um 9:00 Uhr 27 Starterinnen auf die Strecke der Österreichischen Meisterschaften der Frauen. 100 Kilometer, verteilt auf fünf Schleifen, mussten überhalb der Millionenstadt Wien absolviert werden. Als große Favoritin ging die Oberösterreicherin Ritter ins Rennen am Kahlenberg. Die Vorjahressiegerin hatte  bereits am Freitag das Einzelzeitfahren der Damen in Stephanshart gewonnen.

In der ersten Runde sorgte ein Quartett für die frühe Vorselektion. Gemeinsam  mit den beiden Mountainbikerinnen Mayer und Tazreiter, welche sich vor einer Woche ein Duell um den Staatsmeistertitel im Marathon geliefert hatten, setzten sich Ritter und Rijkes ab. "Wir sind eigentlich kein wirklich schnelles Tempo gefahren, aber gleich nach dem ersten Anstieg waren wir vorne weg", erklärte die Linzerin Mayer.

Der Vorsprung der vier vergrößerte sich von Runde zu Runde, regelmäßig wechselten sich die Ausreißerinnen in der Tempoarbeit ab und blieb bis zu den letzten 500 Metern zusammen. "Zum Glück hatte ich am Ende die besten und spritzigeren Beine", strahlte Rijkes im Ziel, nachdem sie sich das rot-weiß-rot gestreifte Trikot gesichert hatte. Die 27-Jährige mit niederländischen Wurzeln gewann den Schlusssprint vor Mayer, die damit innerhalb einer Woche dreimal Zweite bei Staatsmeisterschaften wurde, nachdem es auch jeweils im Mountainbike-Marathon sowie im Zeitfahren zu Silber reichte.

"Wahnsinn. Eigentliche hab ich den Sprint sogar ein wenig verschlafen, weil ich glaubte, dass Martina Ritter und Sarah viel früher anziehen. Ich wusste schon, dass ich um die Spitzenplätze mitfahren konnte, aber dass ich Zweite werde freut mich riesig“, berichtete Mayer gegenüber radsport-news.at. Die Linzerin, zweifache Mutter und berufstätig, zeigte am Wiener Kahlenberg erneut ihr großes Talent.

Aber auch der zweiten Mountainbike-Spezialistin kam das "Stöckelpflaster", wie die Kopfsteine in Österreich genannt werden, gut entgegen. Tazreiter fuhr in ihrem erst fünften Straßenrennen zur Bronzemedaille. Die große Favoritin dagegen Ritter landete nur auf dem vierten Rang: "Ich hatte es schon befürchtet. Meine Form ist total auf den Damen-Giro abgestimmt und ich komme aus dem Höhentrainingslager. Da ist das normal, dass man nicht mehr die frischesten Beine hat“, sagte sie.

In der Kategorie U-23 ging der Titel an Christina Schweinberger (HealthMate-Cyclelive).

Österreichische Straßenmeisterschaft Elite Damen:
1. Sarah Rijkes (Experza-Footlogix) 3:00:13
2. Barbara Mayer (SK Voest) + 0:04
3. Angelika Tazreiter (Arbö Graz) + 0:10
4. Martina Ritter (Wiggle-High5) s.t.
5. Sylvia Gehnböck (Format RC) + 8:11

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Tour du Gévaudan Occitanie (2.2, FRA)
  • Trofeo Matteotti (1.1, ITA)
  • Gooikse Pijl (1.1, BEL)
  • Paris-Chauny (classique) (1.2, FRA)
  • Duo Normand (1.1, FRA)
  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)
  • Tour of China II (2.1, CHN)