Anzeige
Anzeige
Anzeige

Jens Zemkes Tour-Tagebuch

Nur Movistar liegt noch vor uns!

Von Jens Zemke

Foto zu dem Text "Nur Movistar liegt noch vor uns!"
Jens Zemke hatte am Mandelay Day allen Grund zum Jubel. | Foto: Cor Vos

21.07.2015  |  (rsn) - Zum Glück wurden um 23:00 Uhr die Studioscheinwerfer direkt vor meinem Hotelfenster ausgeschaltet, denn das Belgische Fernsehen hat eine Fernsehshow mit Peter Sagan von hier aus live gesendet. Da wir mit dem Tinkoff-Saxo-Team im Hotel sind, ist hier Action angesagt, denn am Dienstag ist Ruhetag und Journalisten brauchen Stories.

Unser MTN-Team schreibt hier auch eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Da kommen wir mit fünf Afrikanern, die die Tour nur aus dem Fernsehen kennen, und liegen plötzlich nach 16 Etappen auf Platz zwei der Mannschaftswertung des größten Radrennens der Welt. Nur Movistar um die Stars Quintana und Valverde liegt noch vor uns.

Anzeige

Der Tages- Mannschaftssieg ging schon zum dritten Mal an uns, weil wir drei Jungs in der 24er Spitzengruppe haben, die mit 18 Minuten Vorsprung ins Ziel kommt. Serge Pauwels verbessert sich auf Platz 18 der Gesamtwertung. Schon wieder Champagner?

Nein! Alle Rennfahrer sind sehr fokussiert, und sie wissen, was noch auf sie zukommt, da wir uns die Etappen vor fünf Wochen angeschaut haben. Es folgen noch vier Etappen, die alles auf den Kopf stellen können.

Bonne nuit

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige