Anzeige
Anzeige
Anzeige

US-Meisterin auch beim Giro in Top-Form

Guarnier bezwingt bei Höllenhitze die bösen Geister von San Fior

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Guarnier bezwingt bei Höllenhitze die bösen Geister von San Fior"
Megan Guarnier (Boels-Dolmans) hat in San Fior das Rosa Trikot übernommen. | Foto: Cor Vos

06.07.2015  |  (rsn) - Für Megan Guarnier (Boels-Dolmans) läuft es in diesem Jahr wie am Schnürchen. Die 30-jährige Klettererin feierte auf der 2. Etappe des Giro Rosa bereits ihren fünften Saisonsieg - und das ausgerechnet in San Fior, wo sie wegen einer Asthma-Attacke im Vorjahr all ihre Chancen im Kampf um den Gesamtsieg begraben musste.

Guarnier gewann bei über 40 Grad am Ende der 121 Kilometer langen Etappe, die in Gaiarine gestartet worden war, im Sprint einer achtköpfigen Spitzengruppe vor Anna Van der Breggen (Rabobank-Liv) und Ashleigh Moolman-Pasio (Bigla).

"Das war heute eine schöne Überraschung", freute sich die US-Amerikanerin, mit der im hügeligen Finale der Etappe beinahe alle Favoritinnen den Sprung in die achtköpfige Spitzengruppe schafften. Neben Guarnier, Van der Breggen und Moolman-Pasio waren auch Elisa Longo Borghini (Wiggle-Honda), Karol-Ann Canuel (Velocio-SRAM), Evelyn Stevens (Boels-Dolmans), Katarzyna Niewiadoma (Rabobank-Liv) und die zweifache Giro-Siegerin Mara Abbott (Wiggle-Honda) vorne dabei.

Anzeige

Die Gruppe brachte 1:47 Minute Vorsprung aufs Hauptfeld mit ins Ziel, und so übernahm Guarnier auch das Rosa Trikot der Gesamtführenden von der Niederländerin Lucinda Brand (Rabobank-Liv). Das Klassement scheint durch die Achtergruppe vorsortiert, aber mehr wollte Guarnier aus dem Etappenresultat noch nicht herauslesen: "Es ist noch früh in der Rundfahrt und es kommen noch viele harte Tage", hielt sie sich bedeckt.

Für Guarnier war es bereits der fünfte Saisonsieg, darunter der Erfolg bei den US-Straßenmeisterschaften, eine Etappe bei der Baskenland-Rundfahrt Emakumeen Bira und vor allem der Erfolg bei der in diesem Jahr erstmals ausgetragenen Frauen-Version der Strade Bianche. "Mir scheinen italienische Rennen zu liegen", kommentierte sie deshalb das Ergebnis.

Enttäuschend verlief der Tag für Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prevot (Rabobank-Liv), die genau wie die Deutsche Claudia Lichtenberg (Liv-Plantur) in der ersten großen Verfolgergruppe ins Ziel kam. Dort saßen auch Rossella Ratto (Inpa Sottoli Giusfredi), Prolog-Siegerin Annemiek Van Vleuten (Bigla), die Gesamtführende Brand und die weißrussische Hoffnungsträgerin des deutschen Velocio-SRAM-Teams, Alena Amialiusik.

Im Verlauf der Etappe hatte das Hauptfeld zunächst keinen Ausreißversuch zugelassen, so dass sich Brand die ersten beiden Zwischensprints und somit sechs Bonifikationssekunden sichern konnte, um ihre Gesamtführung auszubauen. Dann aber setzten sich Flavia Oliveira (Alé Cipollini) und Carlee Taylor (Lotto-Soudal Ladies) ab und machten die ersten zwei der insgesamt drei Bergwertungen unter sich aus. Taylor, die nach dem zweiten Berg in der Abfahrt in die Leitplanke prallte und in hohem Bogen ins Gebüsch flog, das Rennen aber fortsetzen konnte, sammelte mehr Punkte und übernahm das Grüne Trikot der besten Klettererin.

Hinter dem Führungsduo attackierte Van der Breggen am zweiten Berg und es entstand eine frühe Form der später erfolgreichen Spitzengruppe, zu diesem Zeitpunkt aber noch mit Ferrand-Prevot und auch Sabrina Stultiens (Liv-Plantur). In der Abfahrt, wo neben Taylor weiter hinten auch Audrey Cordon-Ragot und Anna Sanchis (beide Wiggle-Honda) stürzten und das Rennen beide wegen eines Schlüsselbeinbruchs aufgeben mussten, bekam die Spitzengruppe noch einmal Zuwachs, bevor Rabobank-Liv am letzten Anstieg erneut attackierte und sich die stärksten Acht des Tages absetzten.

Tagesergebnis:
1. Megan Guarnier (Boels-Dolmans)
2. Anna Van der Breggen (Rabobank-Liv) + 0:00
3. Ashleigh Moolman-Pasio (Bigla) + 0:00
4. Elisa Longo Borghini (Wiggle-Honda) + 0:00
5. Karol-Ann Canuel (Velocio-SRAM) + 0:02
6. Evelyn Stevens (Boels-Dolmans) + 0:02
7. Katarzyna Niewiadoma (Rabobank-Liv) + 0:02
8. Mara Abbott (Wiggle-Honda) + 0:06
9. Eugenia Bujak (BTC City Ljubljana) + 1:44
10. Rachel Neylan (Orica-AIS) + 1:47

Gesamtwertung:
1. Megan Guarnier (Boels-Dolmans)
2. Anna Van der Breggen (Rabobank-Liv) + 0:02
3. Ashleigh Moolman-Pasio (Bigla) + 0:05
4. Elisa Longo Borghini (Wiggle-Honda) + 0:13
5. Evelyn Stevens (Boels-Dolmans) + 0:15

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige