Nach Sieg auf Königsetappe neuer Spitzenreiter

Tour de l`Ain: Lindeman stiehlt Bardet die Show

Foto zu dem Text "Tour de l`Ain: Lindeman stiehlt Bardet die Show"
Bert-Jan Lindeman (Rabobank Development) | Foto: Cor Vos

15.08.2014  |  (rsn) – Nicht einer der französischen Tourhelden Romain Bardet oder Jean-Christophe Péraud (beide Ag2R), sondern der Niederländer Bert-Jan Lindeman (Rabobank Development) hat die Königsetappe der Tour de l`Ain (Kat. 2.1) gewonnen.

Der 25-Jährige setzte sich nach einer langen Flucht auf dem 142 Kilometer langen Teilstück mit Ziel an der Bergankunft Lelex-Mont Jura als Solist durch und übernahm dadurch auch die Führung in der Gesamtwertung.

Bardet, der in der Schlusssteigung zu spät zur Aufholjagd angesetzt hatte, überquerte mit 57 Sekunden Rückstand als Zweiter den Zielstrich. Sogar 2:24 Minuten Rückstand wies Dan Martin (Garmin-Sharp) auf, der Dritter wurde. Zeitgleich mit dem Iren kamen die beiden Péraud und sein Landsmann Remy di Gregorio (La Pomme Marseille) ins Ziel.

In der Gesamtwertung führt Lindeman vor der ebenfalls anspruchsvollen Schlussetappe mit 54 Sekunden vor Titelverteidiger Bardet. Dritter ist Martin mit deutlichen 2:25 Minuten Rückstand.

Später mehr

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)