Spanier führt Katusha bei Lombardei-Rundfahrt an

Rodriguez will in Weltrangliste noch an Wiggins vorbeiziehen

Foto zu dem Text "Rodriguez will in Weltrangliste noch an Wiggins vorbeiziehen"
Joaquím Rodríguez (Katusha) verteidigte auf der 11. Vuelta-Etappe sein Rotes Trikot. | Foto: ROTH

27.09.2012  |  (rsn) – Mit dem Vorjahresdritten Joaquim Rodriguez tritt das russische Katusha-Team am Samstag bei der Lombardei-Rundfahrt an. Der 33 Jahre alte Spanier zählt zu den Sieg-Kandidaten und will darüber hinaus in der Weltrangliste noch an Bradley Wiggins (Sky) vorbeiziehen. Derzeit liegt der Tour-Sieger noch mit zehn Punkten Vorsprung auf Rodriguez an der Spitze der Einzelwertung. Doch im Gegensatz zum Katusha-Kapitän wird Wiggins nicht am Start des letzten großen Klassikers des Jahres stehen.

In der Lombardei kann Rodriguez auf eine starke Helfergarde bauen. So stehen im achtköpfigen Aufgebot sein Landsmann Daniel Moreno, der Russe Alexander Kolobnev – Dritter der Ausgabe von 2009 -, der Italiener Luca Paolini, Elfter des Vorjahres und Vierter in 2009.

Das Katusha-Aufgebot: Giampaolo Caruso, Vladimir Gusev, Alexander Kolobnev, Alberto Losada, Daniel Moreno, Luca Paolini, Joaquim Rodriguez, Yuriy Trofimov

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)