Schweizer Meister unterliegt Greipel im Foto-Finish

Cancellara verpasst Bronze um Millimeter

Foto zu dem Text "Cancellara verpasst Bronze um Millimeter"
Fabian Cancellara vor dem WM-Straßenrennen | Foto: ROTH

25.09.2011  |  (rsn) – 2011 ist nicht das Jahr von Fabian Cancellara. Der Schweizer konnte in der laufenden Saison zwar fünf Rennen gewinnen, doch der ganz große Sieg war nicht dabei.

Im Frühjahr gelang Cancellara trotz beeindruckender Leistungen weder bei der Flandern-Rundfahrt noch bei Paris-Roubaix die Titelverteidigung. In den Zeitfahren der Tour de France, der Vuelta a Espana und der Straßen-WM war er dem Eschborner Tony Martin deutlich unterlegen.

Eine Medaille im WM-Straßenrennen hätte für den Schweizer Meister vieles wieder gerade biegen können, doch Cancellara verpasste in einem dramatischen Finale die Bronzemedaille nach Entscheid im Foto-Finish gegen André Greipoel. „In diesem Jahr möchte es bei den großen Rennen einfach nicht klappen“, twitterte Cancellara nach dem WM-Straßenrennen enttäuscht. „Es ist traurig, Bronze um einen Millimeter verpasst zu haben.“

Dabei war Cancellara der einzige Klassikerspezailist gewesen, der auf der ansteigenden Zielgeraden mit den besten Sprintern der Welt mithalten konnte. „Als Nicht-Sprinter sollte ich mit dem Ergebnis eigentlich zufrieden sein“, so der WM-Vierte. Sonderlich überzeugt schien er von dieser Bemerkung allerdings nicht zu sein.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)