Zeitfahrweltmeister verzichtet auf Planstelle

Tony Martin gibt Polizei-Job auf

Foto zu dem Text "Tony Martin gibt Polizei-Job auf"
Tony Martin während seiner Polizei-Ausbildung in Erfurt | Foto: ROTH

25.09.2011  |  (rsn) - Tony Martin wird wohl nie als Polizist auf Streife gehen. „Ich habe meine Planstelle, die mir nach der Ausbildung zustand, zurückgegeben. Ich wollte sie nicht vor einem blockieren, der dann arbeitslos wird“, erklärte der Polizeimeister in einem Interview mit der Bild am Sonntag.

Der Zeitfahrweltmeister hatte in Erfurt eine Ausbildung zum Polizeimeister absolviert. Nur das abschließende Praktikum fehlt dem gebürtigen Cottbuser noch, der in der brandenburgischen Stadt nur zur Welt kam, weil im dortigen Krankenhaus der Vater bei der Geburt dabei sein durfte. Die Familie lebte damals in Hoyerswerda, bevor sie 1989 aus der damaligen DDR über Ungarn ins hessische Eschborn bei Frankfurt flüchtete.

Mit dem Druck, als Topfavorit auch für die Olmpischen Spiele 2012 in London kann er eigenen Angaben nach gut umgehen. Martin: „Das hilft mir, meine volle Leistung abzurufen.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)