Als letztes Rennen der Karriere

Winokurow plant Start bei der Lombardei-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Winokurow plant Start bei der Lombardei-Rundfahrt"
Alexander Winokurow (Astana) musste nach einem Sturz auf der 9. Etappe die 98. Tour de France aufgeben. | Foto: ROTH

20.08.2011  |  (rsn) – Alexander Winokurow (Astana) will nach seinem schweren Sturz bei der Tour de France doch noch einmal zurückkehren. Der 37 Jahre alte Kasache plant seine Teilnahme an der am 15. Oktober stattfindenden Lombardei-Rundfahrt, wie sein Team am Samstag mitteilte.

Winokurow war auf der dramatischen 9. Tour-Etappe schwer gestürzt und hatte sich dabei den Kopf seines rechten Hüftknochens gebrochen. Nach einer erfolgreichen Operation im Pariser Krankenhaus Pitié-Salpêtrière und nachfolgendem schnellen Heilungsprozess will der Astana-Kapitän, der seinen Rücktritt zum Saisonende angekündigt hat, bereits in den nächsten Tagen wieder mit dem Training beginnen.

"Wenn alles gut geht, könnte ich bei der Lombardei-Rundfahrt starten", so Winokurow, der anfügte, dass der italienische Herbstklassiker das letzte Rennen seiner langen und wechselvollen Laufbahn sein würde. "Damit könnte ich meine Karriere beschließen. Zudem hätte ich die Möglichkeit, in der UCI-Weltrangliste die Punktzahl für mein Team und für den Kasachischen Verband mit Blick auf die Olympischen Spiele zu erhöhen".

Vor zwei Jahren belegte Winokurow bei der Lombardei-Rundfahrt den siebten Platz.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)