Settimana Coppi e Bartali

Italiener können Evans Gesamtsieg nicht verhindern

29.03.2008  |  (rsn) - Italienischer Dreifachsieg am Schlusstag der Settimana Coppi e Bartali: Emanuele Sella (CSF Group Navigare) gewann das letzte Teilstück über 169 Kilometer von Castellarano nach Sassuolo vor Stefano Garzelli (Acqua e Sapone) und Vincenzo Nibali (Liquigas). Der Gesamtsieg des Australiers Cadel Evans (Silence-Lotto), der zum Abschluss den sechsten Platz belegte, geriet aber nicht mehr in Gefahr.

Bester Gerolsteiner-Fahrer war erneut Johannes Fröhlinger, der als 20. in der ersten Verfolgergruppe ins Ziel kam. In der Gesamtwertung belegte das Kletter-Talent den 23. Platz. "Johannes hat seine guten Leistungen erneut bestätigt. Wenn man als junger Kerl mit den besten Zwanzig über den Berg fährt, ist das schon prima. Jedenfalls hat man sein Potenzial sehen können. Der Trend zeigt bei Johannes nach oben", erklärte Gerolsteiners Sportlicher Leiter Christian Wegmann nach dem Finale der "Settimana."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)